Rainer Forst in Berlin

Rainer Forst spricht am Mittwoch (übermorgen) um 16 Uhr c.t. auf Einladung von Mattias Kumm (NYU/WZB/HU) und Christoph Möllers (HU) an der Humboldt-Uni (Unter den Linden 9, Raum 210) zum Thema: „Dulden heißt Beleidigen – Der umstrittene Begriff der Toleranz“. Der Vortrag ist Teil der von Mattias Kumm organisierten Kolloquiumsreihe „Rethinking Law in a Global Context“, die im laufenden Sommersemester zum Thema „Law and Religion“ stattfindet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.