TU Dresden: Professur (W3) für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte

An der Philosophischen Fakultät ist im Institut für Politikwissenschaft zum 01.10.2020 die

Professur (W3) für Politikwissenschaft mit Schwerpunkt Politische Theorie und Ideengeschichte

zu besetzen.

Die Stelleninhaberin/Der Stelleninhaber soll das politikwissenschaftliche Teilfach Politische Theorie und Ideengeschichte in Forschung und Lehre (innerhalb der Studiengänge Bachelor, Master und Lehramt der Philosophischen Fakultät) in seiner ganzen Breite vertreten sowie an der Entwicklung der Bachelor-, Master- und Lehramtsstudiengänge aktiv mitwirken und sich an der akademischen Selbstverwaltung der Universität beteiligen. Die Bereitschaft sowie Befähigung zur Durchführung von Lehrveranstaltungen in englischer Sprache ist ebenfalls erwünscht. Es wird eine aktive und internationale Publikationstätigkeit erwartet. Die Bereitschaft zur Mitarbeit in den Forschungsschwerpunkten der Fakultät, in den Verbundforschungsprojekten sowie zu interdisziplinärer Forschung wird vorausgesetzt. Darüber hinaus ist erwünscht, dass die künftige Stelleninhaberin/ der künftige Stelleninhaber sich an mindestens einem der Forschungsschwerpunkte des Instituts (Verfassungs- und Demokratieforschung, Inter- und Transnationalisierung von Politik, anwendungsbezogene politische Transfer- und Vermittlungsforschung) beteiligt. Neben dem Nachweis einschlägiger Publikationen und Lehrerfahrungen ist Erfahrung bei der Einwerbung von Drittmitteln gefordert. Die Forschungsschwerpunkte der Bewerberin/des Bewerbers sollen anschlussfähig zum geistes- und sozialwissenschaftlichen Profilbereich der TU Dresden „Kultur und gesellschaftlicher Wandel“ sein. Die Berufungsvoraussetzungen richten sich nach § 58 SächsHSFG. Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie unter https://tu-dresden.de/stellenausschreibung/6979.

Weiterlesen

Gelegenheit zum Engagement in der DVPW-Themengruppe „Transkulturell vergleichende Politische Theorie“

Die Themengruppe „Transkulturell vergleichende Politische Theorie“ bereitet die Umwandlung in einen Arbeitskreis vor, der mit einer Umbenennung in „AK Vergleichende Politische Theorie/Comparative Political Theory“ einhergehen soll. Auch wird die Vernetzung der deutschen Forschercommunity mit der internationalen CPT aktiv weiterverfolgt (internationale Buchpublikation, ECPR Standing Group).

Da dies zugleich mit personellen Wechseln im Sprecherkreis der Themengruppe verbunden ist, bietet sich die Möglichkeit, sich organisatorisch und konzeptionell in die Themengruppe einzubringen und zusammen mit den verbliebenen Sprechern Sophia Schubert und Alexander Weiß den Umwandlungs- und Verstetigungsprozess zu begleiten und mitzuprägen. (mehr …)

Weiterlesen

CfA: Lehrkraft für besondere Aufgaben (50%, unbefristet) in Duisburg-Essen

Am Institut für Politikwissenschaft der Universität Duisburg-Essen ist die Stelle einer Lehrkraft für besondere Aufgaben ausgeschrieben (13 TV-L, 50%). Von der/dem zukünftigen Stelleninhaber*in werden 8 SWS Lehre erwartet. Abgedeckt werden soll die fachliche Bandbreite der Politikwissenschaft, darunter unbedingt die politische Theorie. Die Stelle ist unbefristet und soll zum 5. Oktober besetzt werden. Bewerbungen können bis zum 27. Juni eingereicht werden. Der vollständige Ausschreibungstext mit allen Infos zu der Stelle und den geforderten Bewerbungsunterlagen findet sich hier.

Weiterlesen

CfA: „Transformationen der Demokratie“ (Tenure Track-Professur in Wien)

An der Fakultät für Sozialwissenschaften der Universität Wien ist eine Tenure Track-Professur für „Transformationen der Demokratie“ ausgeschrieben. Die Stelleninhaber*in soll die gesellschaftlichen Grundlagen demokratischer Institutionalisierungen erforschen und lehren. Die Stelle ist ausdrücklich auch für Theoretiker*innen und Ideengeschichtler*innen offen: Erwünscht ist ein theoriegeleiteter, empirischer oder historischer Zugang zu Demokratie. Kenntnisse der relevanten Diskussionen über aktuelle Transformationen von Demokratien sind willkommen. Alle weiteren Infos zur inhaltlichen Ausrichtung und zu formalen Bewerbungsvoraussetzungen  findet ihr hier im angehängten PDF.

Weiterlesen

CfA: Wimi-Stelle (100%) in Kiel

Und zum Wochenabschluss noch eine Stellenausschreibung: Am Institut für Sozialwissenschaften der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter*in (Post-Doc, befristet auf 36 Monate) zu besetzen. Bewerbungen inklusive Skizze eines eigenen Projektvorhabens können bis zum 28. Juni 2019 eingereicht werden. Alle weiteren Infos zur Ausschreibung findet ihr hier.

Weiterlesen

CfA: W2-Professur – Moderne Politische Theorie (Oldenburg)

Am Institut für Sozialwissenschaften der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg ist zum 01.04.2020 eine neu eingerichtete W2-Professur für Moderne Politische Theorie zu besetzen. Die Stellenausschreibung fragt nach einem Forschungsschwerpunkt in Positiver Politischer Theorie (z.B. neue politische Ökonomie, Spiel- und Entscheidungstheorie). Bewerbungen inklusive aller Unterlagen können bis zum 20. Juni 2019 eingereicht werden. Alle weiteren Infos zur Professur und zu den Bewerbungsmodalitäten findet ihr hier.

Weiterlesen

CfA WiMi-Stelle (50%) in Göttingen

Am Institut für Politikwissenschaft der Georg-August-Universität Göttingen ist am Lehrstuhl für Politische Theorie und Ideengeschichte (Tine Stein) zum 1.10.2019 eine Stelle als Wissenschaftliche/r MitarbeiterIn (befristet bis 30.9.2022) mit der Hälfte der wöchentlichen Arbeitszeit und überwiegenden Aufgaben in der Lehre (4 SWS) zu besetzen. Erwartet werden Forschungsschwerpunkte in der Politischen Theorie und Ideengeschichte, Lehrerfahrungen sind von Vorteil. Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen können bis zum 12. Juni 2019 eingereicht werden. Die ausführlichen Informationen finden sich hier.

Weiterlesen

CfA: Wimi-Stelle (50 %) in Münster

An der Professur für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Theorie und Politik der Geschlechterverhältnisse in Münster ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zunächst befristet für drei Jahre eine Wissenschaftliche Mitarbeiter-Stelle (50 %) zu besetzen. Erwartet werden Kenntnisse im Bereich der Geschlechter- und Europaforschung und in der Politischen Theorie mit einem Schwerpunkt auf feministisch-poststrukturalistischen Ansätzen. Alle weiteren Infos zur Stelle und zu den Bewerbungsmodalitäten findet ihr im PDF.  Achtung: Die Bewerbungsfrist endet schon am 31. Mai 2019.

 

Weiterlesen

CfA: Fellowships am Käte Hamburger Kolleg (Duisburg-Essen)

Das Käte Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research an der Universität Duisburg-Essen schreibt auch für nächstes Jahr wieder Fellowships für Senior und Postdoctoral Researcher in den beiden Themenfeldern „Pathways and Mechanisms of Global Cooperation“ sowie „Global Cooperation and Polycentric Governance“ aus. Die Ausschreibung richtet sich an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Geistes- und Sozialwissenschaften, aber auch den Rechts- und Wirtschaftswissenschaften sowie der Psychologie. Die vollständige Ausschreibung ist online auf der Webseite des Kollegs zu finden sowie in diesem PDF.

Weiterlesen

CfA: Promotions- und Postdoc-Stellen am Exzellenzcluster „Religion und Politik“ (Münster)

Am Exzellenzcluster „Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation“ an der Universität Münster sind bis zu zwei Promotionsstellen (65%, befristet auf 3 Jahre) und bis zu drei Postdoc-Stellen (100%, befristet auf 4 Jahre) ausgeschrieben, die auch für politische Theoretiker*innen interessant sein könnten. Thematisch sollen die zukünftigen Stelleninhaber*innen an das Forschungsfeld „Transkulturelle Verflechtung und Entflechtung“ anschließen. Alle Stellen sind zum 1. Oktober 2019 zu besetzen. Bewerbungen inklusive Projektskizzen können bis zum 19. Mai eingereicht werden. Alle Infos zu den Bewerbungsmodalitäten finden sich hier (Prädoc) und hier (Postdoc).

Weiterlesen