CfA – DFG-Graduiertenkolleg „Europa nach dem Eurozentrismus. Narrative einer Weltprovinz im Umbruch“ (PraeDoc & early PostDoc, Konstanz)

Das DFG-Graduiertenkolleg „Europa nach dem Eurozentrismus. Narrative einer Weltprovinz im Umbruch“ ist zwar schwerpunktmäßig im Fachbereich Literatur-, Kunst- und Medienwissenschaften der Universität Konstanz angesiedelt, lädt aber auch politikwissenschaftlich vorgebildete Personen ein, sich auf 12 Promotions- oder aber eine PostDoc-Stelle zu bewerben. Die 12 Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (PraeDoc) sind in Teilzeit (60%, E 13 TV-L) und für die Zeit vom 1.10.24 bis zum 30.09.2028 – also für vier Jahre – ausgeschrieben. Die PostDoc-Stelle ist in Vollzeit (E 13 TV-L) für drei Jahre ausgeschrieben. Die kompletten Ausschreiben findet ihr hier (PraeDoc) und hier (PostDoc).

Weiterlesen

CfA: Stipendien im Graduiertenkolleg „Geschlecht als Erfahrung“

Im Bielefelder Graduiertenkolleg „Geschlecht als Erfahrung. Konstitution und Transformation gesellschaftlicher Existenzweisen“ sind derzeit neun Promotionsstellen (65%, TV-L 13) mit einer Förderdauer von 3 Jahren ausgeschrieben. Los gehen soll es ab dem 1. Mai 2024 und die Politikwissenschaft und explizit auch die Politische Theorie sind zu Bewerbungen aufgefordert (Oliver Flügel-Martinsen ist einer der PIs des Kollegs). Alle Informationen findet ihr auf der Webseite des Kollegs oder direkt direkt hier in der PDF. Bewerbungen müssen bis zum 30.11 eingehen.

Weiterlesen

CfA 2 Postdoc-Stellen im Graduiertenkolleg „Ästhetische Praxis“ (Hildesheim)

Im interdisziplinären Graduiertenkolleg „Ästhetische Praxis“ an der Universität Hildesheim sind zum 15.11. zwei Postdoc-Stellen (100% TV-L E13) für die Dauert von 4,5 Jahren ausgeschrieben.  Bewerbungsschluss ist der 27.8.2023. Im Zentrum der nun beginnenden zweiten Förderphase stehen u.a. dekoloniale und kritische Perspektiven auf ästhetische Praxis. Ausführliche Informationen zu den Stellen und der Zielsetzung des Kollegs finden sich hier.

(mehr …)

Weiterlesen

Konferenz: Moving Normativity – Agency between Contestation and Confirmation (Berlin)

Das DFG-Graduiertenkolleg „Normativity, Critique, Change“ (FU Berlin) lädt zu einer internationalen und interdisziplinären Konferenz zum Thema „Moving Normativity – Agency between Contestation and Confirmation“ vom 11. bis 12. Mai 2023 in die Uferstudios Berlin ein. Im Vorfeld der Konferenz finden am 9. und 10. Mai zwei künstlerische Interventionen statt. […]

(mehr …)

Weiterlesen

Interdisziplinäre Tagung des Rostocker DFG-Graduiertenkollegs „Deutungsmacht. Religion und belief systems in Deutungsmachtkonflikten“ vom 29-31.03. 2023 zum Thema „Deutungsmacht von Zukunftsnarrativen“

Das DFG-Graduiertenkolleg „Deutungsmacht. Religion und belief systems in Deutungsmachtkonflikten“ endet nach neun Jahren und zwei Förderphasen im März 2023. Die Abschlusstagung „Deutungsmacht von Zukunftsnarrativen“ richtet den Blick nach vorn, indem sie ganz bewusst vom gegenwärtigen Problemhorizont ausgeht: Die mit Sorge und Angst verbundenen Erfahrungen der Covid 19-Pandemie, der tiefgreifende gesellschaftliche Wandel in einer Kultur der Digitalität, die unabsehbaren Gefahren des Klimawandels und die Bedrohungen durch den Krieg in der Ukraine verweisen exemplarisch auf das Ungewisse und Unverfügbare der menschlichen Zukunft. Gleichwohl oder sogar deswegen bestehen weitreichende Erwartungen und wohl auch Hoffnungen, wenn es um die individuelle und die soziale Zukunft geht. Das Tagungsprogramm geht von der These aus, (mehr …)

Weiterlesen

CfA: 10 Promotionsstellen und 1 PostDoc-Stelle in Darmstadt/Frankfurt

Im neu eingerichteten Graduiertenkolleg „Standards des Regierens“ sind zum 1. April 2023 zehn Promotionstellen für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (m/w/d, EG 13 TV, 65%-Teilzeit) und eine PostDoc-Stelle (m/w/d) zu besetzen. Das Kolleg wird von der TU Darmstadt und der Goethe Universität Frankfurt a. M. getragen. Die Promotionsstellen im Kolleg werden für die Dauer von vier Jahren vergeben, die PostDoc-Stelle für die Dauer von fünf Jahren. Jeweils fünf Promotionstellen sind an den Standorten Frankfurt und Darmstadt angesiedelt, die PostDoc-Stelle in Darmstadt. Bewerbungen aus dem Bereich der Politischen Theorie, Philosophie und Ideengeschichte sind bis zum 15. Januar sehr willkommen.

Weitere Informationen finden sich hier.

Weiterlesen

CfA: Graduiertenkolleg „Contradiction Studies“ (Bremen)

Im neuen DFG-Graduiertenkolleg „Contradiction Studies“ in Bremen sind zum 1. Juni 2022 insgesamt 12 Doktorand*innenstellen (75%), eine Postdoc-Stellle und eine wiss. Koordinator*innenstelle ausgeschrieben. Die interdisziplinäre Ausschreibung richtet sich ausdrücklich auch an Bewerber*innen aus der Politischen Theorie und Philosophie. Bewerbungsschluss ist der 15. Februar 2022. Für weitere Infos klickt bitte auf die Stelle, die euch jeweils interessiert.

Weiterlesen

CfP: Pandemie, Protest und Populismus (Konferenz in Leipzig)

„Verunsicherung und Verwerfungen des Politischen nach Corona“ stehen im Fokus einer Konferenz, die am 16. und 17. September 2021 am Zeitgeschichtlichen Forum in Leipzig stattfindet. Sie nimmt in einer Situation, in der gesellschaftliche Konfliktlinien im Pandemie-Kontext besonders sichtbar werden, politischen Protest, Reaktionen von Rechtspopulist:innen und Anti-Corona-Protest-Bewegungen in den Blick und diskutiert ihre Zusammenhänge und Wechselspiele. Für die interdisziplinäre Analyse und Diskussion werden nun Beiträge gesucht, „die Diskurse, metapolitische Strategien und politische Interventionen analysieren und ihren sozioökonomischen und kulturellen Resonanzboden in den Blick nehmen.“ Willkommen sind insbesondere Beiträge von zivilgesellschaftlichen Akteur:innen sowie aus der Parteien-, Protest-, Bewegungs-, Gouvernementalitäts- und Einstellungsforschung. Beitragsvorschläge (Abstract max. 500 Wörter) können bis zum 31. Januar 2021 an papropo@posteo.de gesendet werden. Bitte beachten: Zusätzlich bitten die Organisatoren um einen Kurzlebenslauf. Der komplette Call mit weiteren Informationen findet sich unter diesem Link. Die im Call genannten Themenschwerpunkte sind nach dem Klick noch einmal gesondert aufgeführt. (mehr …)

Weiterlesen

CfA: 10 Promotionsstellen (Greifswald)

Das neu eingerichtete internationale Graduiertenkolleg „Ostsee-Peripetien. Reformationen, Revolutionen, Katastrophen“ an der Universität Greifswald schreibt vorbehaltlich der Mittelbewilligung ab 01.04.2021 zehn Promotionsstellen aus. Das interdisziplinär ausgelegte Graduiertenkolleg freut sich ausdrücklich auch über Bewerbungen von  politischen Theoretiker*innen und Philosoph*innen. Bewerbungsschluss ist der 03.12.2020. Genauere Infos findet ihr im PDF.

Weiterlesen

CfA: Promotionsstelle bei „Kulturen der Kritik“ in Lüneburg (bis 31.03.21)

Im Rah­men des Gra­du­ier­ten­kol­legs „Kul­tu­ren der Kri­tik. For­men, Me­di­en, Ef­fek­te“ (GRK 2114) ist an der Fa­kultät Kul­tur­wis­sen­schaf­ten der Leuphana Universität Lüneburg zum nächstmögli­chen Zeit­punkt eine Stel­le als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter*in (praedoc, TV-L 13, 65%) zu besetzen. Achtung: Die Stelle ist zunächst nur bis zum 31.03.2021 zu be­set­zen. Laut Ausschreibung ist die Be­an­tra­gung ei­ner An­schluss­fi­nan­zie­rung für wei­te­re 18 Mo­na­te vor­ge­se­hen. Bewerbungsfrist der der 09.02.2020. Der vollständige Ausschreibungstext findet sich unter diesem Link.

 

Weiterlesen