Digitales Kolloquium: „Wirtschaftssysteme nach der Pandemie“ (7. Oktober 2020)

Der theorieblog lädt für den 7. Oktober 2020 von 17.00-18.00 Uhr zu einem digitalen Kolloquium ein. Als Diskussionsgrundlage wird der Aufsatz „Wirtschaftssysteme nach der Pandemie: Sozialliberale Marktwirtschaft oder autoritärer Kapitalismus?“ dienen, den Niklas Dummer und Christian Neuhäuser verfasst haben. Der Beitrag wird einige Tage vorab hier veröffentlicht.

Die Moderation des digitalen Kolloquiums übernimmt Martin Beckstein, einen Diskussions-Input steuert Franziska Dübgen bei.

Dem Zoom-Meeting könnt ihr am 7. Oktober 2020 ab 17 Uhr (05:00 PM) beitreten über
https://uzh.zoom.us/j/8580934458?pwd=aEk2MG9YMysrdzI5Q2pweS81ZEliUT09

Meeting-ID: 858 093 4458
Kenncode: 0xn9yG.

Wir freuen uns alle auf eure zahlreiche und rege Teilnahme!

Weiterlesen

Workshop: Extreme wealth as a moral problem (Dortmund)

 Am 13. und 14. November 2019 organisieren Christian Neuhäuser (TU Dortmund) und Dick Timmer (Utrecht) in Dortmund ein englischsprachiger Workshop zu „Extreme wealth as a moral problem“.  Zu den Vortragenden zählen Ingrid Robeyns (Utrecht) und Stefan Gosepath (FU Berlin). Die Teilnahme ist kostenlos und es wird um Anmeldung gebeten (Christian.Neuhaeuser@udo.edu). Alle Informationen gibt es unter dem Strich.

(mehr …)

Weiterlesen

CfA: Mitarbeiterstelle in Dortmund

Am Institut für Philosophie und Politikwissenschaft in Dortmund ist ab dem 01.12.2016 eine 65%-Mitarbeiterstelle bei Christian Neuhäuser zu besetzen. Gesucht wird ein/e Doktorand/in im Rahmen eines DFG-Projekts zu „Unternehmen in der politischen Philosophie: Politischer Status, Gerechtigkeitspflichten und Legitimität“. Zu den Aufgaben zählen die Anfertigung einer Dissertation im Themenfeld von Gerechtigkeitspflichten von Unternehmen sowie die Mitarbeit im Forschungsprojekt. Erwartet wird ein sehr guter Abschluss in Philosophie oder Politikwissenschaft mit einem Studienschwerpunkt in politischer Philosophie oder Theorie. Die Stelle ist auf zunächst drei Jahre befristet. Bewerbungen werden bis zum 02.11.2016 erbeten. Alle Informationen dazu könnt ihr der Ausschreibung entnehmen.

Weiterlesen

Slippery Slopes: Nudging

„Slippery Slopes“ – bekannt als Einwand in philosophischen Debatten ist die Warnung vor der ’schiefen Ebene‘ nun auch der Name eines neuen Blog-Projektes. Seit Anfang des Jahres laden Thomas Hoffmann, Christian Neuhäuser und Arnd Pollmann zur „philosophischen Rutschpartie“. Dabei nehmen sie sich, unterstützt von weiteren Autorinnen und Autoren, verschiedene Themen aus unterschiedlichen Perspektiven vor. Gerade eben startet eine neue „Rutschpartie“ zum Thema „Nudging“. Zur Begrüßung dieses schönen Blog-Projektes veröffentlichen wir den Auftakt-Post von Arnd Pollmann – und wünschen dem Projekt alles Gute!

Arnd Pollmann: Nudging – Früher aufstehen

Im Internet gibt es einen elektronischen Wecker zu kaufen, der das Zeug hat, das auch philosophisch knifflige Problem der “Willensschwäche” zu lösen. Man füttert diesen Wecker mit den eigenen Bankdaten und einer Liste politischer Lobby-Gruppen oder Organisationen, die man hasst (Fördervereinigung legaler Waffenbesitz, Scientology, AfD etc.). Und immer dann, wenn man morgens die Schlummer-Taste drückt, werden über Wifi 10 Euro an eine dieser Organisationen gespendet. Endlich wird wahr, was der anglo-amerikanische Volksmund schon immer wusste: “You snooze, you lose”. (mehr …)

Weiterlesen

CfA: 2 Stellen in Dortmund

Ab Anfang Juni sind eine ganze und eine halbe Stelle in Dortmund am Institut für Philosophie und Politikwissenschaft mit Anbindung an die Professur für politische Philosophie zu vergeben. Die Stellen sind zunächst auf ein Jahr befristet, können aber verlängert werden. Bewerber und Bewerberinnen sollten ein Interesse an Wirtschaftsphilosophie oder nichtidealer Gerechtigkeitstheorie mitbringen. Da die Zeit drängt, wird um eine informelle Bewerbungen per E-Mail mit Lebenslauf bis zum 22. April gebeten. Kontakt: christian.neuhäuser@unilu.ch

Weiterlesen

Für Kurzentschlossene: Vortrag zum Thema Kinderarbeit in Berlin

Wir hatten ja zuletzt schon auf eine Reihe von Veranstaltungen zum Thema Wirtschaftsethik hingewiesen. Heute Abend nun hält Christian Neuhäuser an der FU Berlin einen Vortrag zum Thema „Child Labor: Shared and Corporate Responsibilities“, in dem es unter anderem um die Verantwortung von Unternehmen mit Blick auf das Problem der Kinderarbeit gehen wird. Die Veranstaltung beginnnt um 18.00 und findet in der Ihnestr. 21 statt.

Weiterlesen