28.5., FES: „Was bleibt von der linken Utopie?“

Am 28.5. lädt die Friedrich-Ebert-Stiftung zu einer Diskussion in den Roten Salon der Berliner Volksbühne ein. Unter dem Titel „What’s left? – Was bleibt von der linken Utopie?“ diskutieren Lars Klingbeil, Generalsekretär der SPD, und Lisa Herzog (München) über die Philosophie der sozialen Demokratie. Um Anmeldung bis zum 25.5. wird gebeten, alle Details gibt es hier.

Daniel Jacob

Daniel Jacob wurde an der Freien Universität Berlin mit einer Arbeit zur Legitimität internationaler Übergangsverwaltungen promoviert. Er interessiert sich für Fragen an der Schnittstelle von normativer Theorie, internationaler Politik und Digitalisierung. Seit 2017 arbeitet er als Wissenschaftler an der Stiftung Wissenschaft und Politik, wo er für das Themenfeld "Digitalisierung und internationale Politik" zuständig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.