CfA: WiMi-Stelle für Forschungskoordination an der HU Berlin

Am Institut für Sozialwissenschaften der HU Berlin ist eine unbefristete 100% Stelle (E 13 TV-L) für Forschungskoordination (inkl. Lehrverpflichtung) ausgeschrieben. Zu den Aufgaben zählen u.a. die Mitarbeit bei der Vorbereitung und Umsetzung von Verbundanträgen, die Organisation von Workshops und Konferenzen sowie die Betreuung von B.A. und M.A. Studierenden. Voraussetzungen sind Promotion und Erfahrungen im Forschungs- und Wissenschaftsmanagement.

Weitere Infos gibt es online oder nach dem Klick.

Aus der Ausschreibung:

Wissenschaftlich/r Mitarbeiter/in

Aufgabengebiet: Wiss. Dienstleistungen in Forschung und Lehre im Fach Sozialwissenschaften; Betreuung von Studierenden in den BA- und MA-Programmen; Mitarbeit bei Vorbereitung/Umsetzung von Verbundanträgen, Organisation von Workshops/Konferenzen im Rahmen von Forschungsvorhaben, Erarbeitung/Umsetzung der Forschungsplanung sowie Betreuung der thematischen Forschungsschwerpunkte des Instituts; Kooperation mit nat. und internat. Forschungsinstituten und -förderern

Anforderungen: Abgeschlossenes wiss. Hochschulstudium und Promotion (mit mögl. überdurchschnittl. Ab­schluss) in Soziologie oder Politikwissenschaft; eine nach Abschluss des Hochschulstudiums ausgeübte mind. dreijährige wiss. oder fachlich-praktische Tätigkeit in einem hauptberufl. Dienstverhältnis; einschlägige Leh­rer­fah­rungen; Erfahrungen im Wissenschafts- und Projektmanagement; vorzugsweise interdisziplinäre For­schungs­er­fah­run­gen, einschl. Antragsstellung und Projektleitung; Erfahrungen in der Beantragung von EU-Projekten und Koordination von Verbundforschung erwünscht; sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift; Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen, Organisationstalent

Bewerbungen sind innerhalb von 4 Wochen unter Angabe der Kennziffer AN/118/16 an die Humboldt-Universität zu Berlin, Kultur-, Sozial- und Bildungswissenschaftliche Fakultät, Institut für Sozialwissenschaften, Prof. Gie­se­cke, Unter den Linden 6, 10099 Berlin zu richten.

Zur Sicherung der Gleichstellung sind Bewerbungen qualifizierter Frauen besonders willkommen. Schwer­be­hin­der­te Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Bewerbungen von Menschen mit Mi­gra­tions­hin­ter­grund sind ausdrücklich erwünscht. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.