CfA: Promotionsstelle bei „Kulturen der Kritik“ in Lüneburg (bis 31.03.21)

Im Rah­men des Gra­du­ier­ten­kol­legs „Kul­tu­ren der Kri­tik. For­men, Me­di­en, Ef­fek­te“ (GRK 2114) ist an der Fa­kultät Kul­tur­wis­sen­schaf­ten der Leuphana Universität Lüneburg zum nächstmögli­chen Zeit­punkt eine Stel­le als Wis­sen­schaft­li­che Mit­ar­bei­ter*in (praedoc, TV-L 13, 65%) zu besetzen. Achtung: Die Stelle ist zunächst nur bis zum 31.03.2021 zu be­set­zen. Laut Ausschreibung ist die Be­an­tra­gung ei­ner An­schluss­fi­nan­zie­rung für wei­te­re 18 Mo­na­te vor­ge­se­hen. Bewerbungsfrist der der 09.02.2020. Der vollständige Ausschreibungstext findet sich unter diesem Link.

 

Weiterlesen

CfA: Zwei WiMi-Stellen in der Neueren und Neuesten Geschichte (Postdoc) in München

An der Professur für Neuere und Neueste Geschichte (Hedwig Richter) der Universität der Bundeswehr München sind zum 1.4.2020 zwei Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (PostDoc, 100%, E 13 TVöD) zu besetzen, die sich mit der Geschichte des „langen“ 19. Jahrhunderts oder des 20. Jahrhunderts beschäftigen. Eine der Stellen hat dabei eine vorgesehene Laufzeit von 2 x drei Jahren, die zweite ist für drei Jahre zu besetzen. Bewerbungsschluss ist der 1. Februar 2020. Den vollständigen Ausschreibungstext findet ihr nach dem Klick.

(mehr …)

Weiterlesen

CfA: 50%-Stelle am Lehrstuhl für Politische Theorie und Demokratieforschung (Uni Leipzig)

Am Lehrstuhl Politische Theorie und Demokratieforschung von Ireneusz Karolewski an der Uni Leipzig ist zum 1. Januar 2020 eine Stelle als wissenschaftlicher Mitarbeiter ausgeschrieben. Die Stelle (50% EG 13) ist vorerst auf 2 Jahre befristet und kann ggf. um 3 Jahre verlängert werden. Sie dient der Promotion. Als weitere Aufgabe nennt die Ausschreibung die Mitarbeit in der Forschung der Professur, Lehre und die Mitkoordination des M.A.-Studiengangs European Integration in East Central Europe. Bewerbungen können bis zum 29. November 2019 eingereicht werden. Kontaktdaten und weitere Informationen finden sich hier.

Weiterlesen

CfA: 9 Promotionsstellen am DFG-Graduiertenkolleg „Deutungsmacht“ (Rostock)

An der Universität Rostock sind vorbehaltlich der Mittelzuweisung im Rahmen des interdisziplinären DFG-Graduiertenkollegs GRK 1887 „Deutungsmacht. Religion und belief systems in Deutungsmachtkonflikten“ zum 01.04.2020 für die Dauer von 3 Jahren 9 Stellen als Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) (EG 13 TV-L, 65%) zu besetzen. Das GRK untersucht unter der Perspektive von Deutungsmacht Fragestellungen, die exemplarisch im Kontext von Religion und belief systems angesiedelt sind. Beteiligte Fächer sind: Altes Testament, Systematische Theologie und Religionsphilosophie, Praktische Theologie, Religionspädagogik, Religionswissenschaft, Ökumenik/Interkulturelle Theologie, Nordamerikanische und Romanistische Literatur- und Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft, Philosophie. Die Doktorand*innen werden in einem interdisziplinären Forschungskontext intensiv fachlich betreut. Das strukturierte Qualifizierungs- und Betreuungsprogramm umfasst die projektorientierte Arbeit in Teams und Veranstaltungen des Gesamtkollegs einschließlich praxisorientierter Veranstaltungen.

Zu den Einstellungsvoraussetzungen zählen ein sehr gut oder gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Staatsexamen, Diplom, Master oder vergleichbarer Abschluss) in einem der beteiligten Fächer, sichere Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift sowie ein Exposé eines Dissertationsvorhabens, das einen reflektierten Bezug zu Religion und/oder belief systems erkennen lässt. Wünschenswert sind weiterhin Erfahrungen im Bereich wissenschaftlicher Projektarbeit. Bewerbungsschluss ist der 3. Januar 2020. Alle Informationen zur Ausschreibung und den geforderten Bewerbungsunterlagen finden sich noch einmal ausführlich hier.

Weiterlesen

CfA: Ko-Herausgeber*in der Zeitschrift für Praktische Philosophie (ZfPP)

Die Zeitschrift für Praktische Philosophie (ZfPP) schreibt zum 1.Januar 2020 für die Dauer von zunächst zwei Jahren eine ehrenamtliche Ko-Herausgeberschaft aus. Gesucht wird eine Person u.a. mit Interesse an der Herausgabe und Weiterentwicklung einer wissenschaftlichen Fachzeitschrift, Erfahrungen in der Veröffentlichung und Begutachtung fachwissenschaftlicher Publikationen sowie einem Arbeitsschwerpunkt im Bereich der praktischen Philosophie. Die Tätigkeiten der/s künftigen Herausgeber*in umfassen insbesondere die Betreuung von Aufsätzen, die Einwerbung und Betreuung von Themenschwerpunkten, die Kontakte mit Autor*innen und Gutachter*innen sowie die Mitgestaltung einer fachwissenschaftliche Zeitschrift und Umsetzung eigener Ideen.

Die Bewerbung ist noch bis 15. November 2019 möglich. Alle Informationen finden sich ausführlich noch einmal hier.

Weiterlesen

CfA: Promotionsstelle Politische Theorie (Wien)

Das Institut für Politikwissenschaft der Universität Wien schreibt eine Stelle als Universitätsassistent*in Prae Doc im Bereich Politische Theorie (Prof. Oliver Marchart) aus. Neben einem Abschluss in Politikwissenschaft/Politischer Theorie ist ein Fokus auf kritische und radikaldemokratische Ansätze der politischen Ideengeschichte und politischen Theorie erwünscht. Die Stelle (30h/Woche) ist auf vier Jahre befristet. Bewerbungen werden bis 21.09.19 erbeten. Alle Informationen finden sich hier in der Ausschreibung.

Weiterlesen

CfA: Promotionsstipendien am HIS

Am Hamburger Institut für Sozialforschung sind bis zu sieben Promotionsstipendien ausgeschrieben. Die Stipendien sind angesiedelt in den Gruppen Rechtssoziologie (drei Stipendien), der Forschungsgruppe Demokratie und Staatlichkeit (zwei Stipendien), oder der Forschungsgruppe Makrogewalt (zwei Stipendien). Die Ausschreibung gilt für zwei plus zwei Jahre und sind im Regelfall mit 1.400 Euro vergütet. Bewerbungen müssen bis zum 01.10.2019 eingehen, Förderbeginn ist frühstens der 01.12.2019. Alle Informationen zur Ausschreibung und den Projekten finden sich hier auf der Webseite oder hier als PDF.

Weiterlesen

CfA für Spring School „Own Data. Systems Medicine between Sovereignty and Solidarity (30.3.-2.4.2020; FAU Erlangen-Nürnberg)

Der Lehrstuhl für Systematische Theologie II (Ethik) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg veranstaltet vom 30. März bis zum 02. April 2020 eine Spring School zum Thema „Own Data. Systems Medicine between Sovereignty and Solidarity“. Das Ziel dieser Konferenz ist es, mit (Nachwuchs-)WissenschaftlerInnen über die rechtliche Handhabung personenbezogener, medizinisch relevanter Daten im klinischen und Forschungskontext zu diskutieren und die Ergebnisse in einen Sammelbank zu publizieren. Hierfür laden wir 15 WissenschaftlerInnen herzlich dazu ein, sich mit einem Abstract für die Teilnahme zu bewerben. Detailiertere Informationen finden sich hier. Bewerbungen sind bis zum 30. November 2019 möglich.

Weiterlesen