Neues Journal-Ranking in den Geisteswissenschaften durch die ESF

Die European Science Foundation hat gerade die zweite Auflage ihres Journal-Rankings in neun Geisteswissenschaften veröffentlicht. Unter anderem werden in diesem Jahr die Zeitschriften in den Bereichen Philosophie, Geschichte und Gender Studies bewertet. Die erste Bewertung der Philosophie-Zeitschriften von 2007 führte gelegentlich zu Stirnrunzeln. Auch diesmal dürfte das Ranking gerade in der deutschen Philosophie mit Interesse aufgenommen werden. Während mit den „Kant-Studien“ und dem „Archiv für Geschichte der Philosophie“ diesmal zwei zumindest teilweise auf Deutsch erscheinende Zeitschriften in der Spitzenkategorie „International 1“ liegen, werden die großen allgemeinen deutschen Zeitschriften, d.h. u.a. die „Deutsche Zeitschrift für Philosophie“ und die „Zeitschrift für philosophische Forschung“ weiterhin lediglich als national relevant eingestuft, was schon bei der ersten Auflage des Rankings kritisiert wurde. Hier geht es zum Ranking 2011.
(via Thom Brooks)

2 Kommentare zu “Neues Journal-Ranking in den Geisteswissenschaften durch die ESF

  1. Danke, Cord, das ist wirklich interessant. Warum sind eigentlich die Politikwissenschaften hiervon noch verschont geblieben? Und weißt Du/jemand anderes von einer Offenlegung der Einstufungskriterien?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.