Neu im Netz: Portal Ideengeschichte und PW-Portal

In der deutschen Politikwissenschaft lässt sich in den letzten Wochen eine Art digitaler Gründungsboom beobachten: Auf einer Domain der Universität Marburg betreibt das Team um Thomas Noetzel, Jörg Probst und Remko Leemhuis seit Kurzem ein interdisziplinäres Portal für ideengeschichtliche Politikforschung, auf dem neben Rezensionen und Essays auch eine Bilddatenbank zur politischen Ideengeschichte angeboten werden soll. Außerdem gibt es eine Rubrik „Zombie des Monats„, was sich auf jeden Fall vielversprechend anhört, auch wenn mir noch nicht ganz klar ist, welchen Zombiebegriff die Autoren vertreten (nach der Typologie von David Chalmers kann man zwischen dem klassisch-haitianischen, dem Hollywood- und dem philosophischen Zombie unterscheiden…). Noch findet sich zwar relativ wenig Content auf der Seite, das Projekt sieht aber bereits jetzt sehr spannend aus.

Die zweite Neugründung, das Portal für Politikwissenschaft, ist aus der Rezensionswebsite der Zeitschrift für Politikwissenschaft hervorgegangen, aber seit Kurzem von dieser unabhängig. Neben der aus der ZPol bekannten annotierten Bibliografie der Politikwissenschaft (samt des mehr als 31.000 Kurzrezensionen umfassenden Archivs) bietet die Website einen Terminkalender für Konferenzen und Vorträge an. Das Angebot soll in den nächsten Wochen und Monaten um wissenschaftliche Aufsätze, Essays und Tagungsberichte ergänzt werden.

Wir freuen uns auf jeden Fall über die Gesellschaft im Netz und wünschen den Kolleginnen und Kollegen viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.