Kongress: Öffentlichkeit und Demokratie (1.-3. Oktober, Berlin)

Ein großer, nicht primär wissenschaftlicher, trotzdem aber  politiktheoretisch sehr relevanter Kongress findet vom 1.-3. Oktober in Berlin statt. Er widmet sich dem Thema: „Öffentlichkeit und Demokratie“ und wird unter anderem von der Friedrich-Ebert-Stiftung, der taz und dem Freitag veranstaltet.  Freitagsabends wird Oskar Negt einige einleitenden Thesen vorstellen, der Samstag und der Sonntag gehört den Arbeitszusammenhängen in Workshops. In vier Strängen, die mit Panels und Podiendiskussionen gespickt sind, wird sich dem Thema genährt: „Geheimhaltung und Transparenz“, „Politik mit Worten und Bildern“, Massenmedien von innen“ und „Öffentlichkeit von unten“. Das Ganze verspricht interessant zu werden und wenn man tiefer in die Details des Programms guckt, findet sich gar das ein oder andere zum Thema Politische Blogs. Der Link zur Veranstalterhomepage mit allen Infos: hier. Sehr nett ist auch die bereits vorab zur Verfügung gestellte Materialsammlung mit Links zu den einzelnen Themenblöcken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.