PhD-Stipendien für antike Philosophie

In München sind Promotionsstipendien für antike Philosophie und Philologie in einer interdisziplinären Forschergruppe ausgeschrieben: Jüngst wurde an der Ludwig-Maximilians-Universität eine Schule für antike Philosophie (School of Ancient Philosophy, kurz MUSAPh) gegründet, ein Zentrum für antike Philosophie und Philologie. Ab Oktober 2010 soll die Schule und mit ihr die Doktoranden an den Start gehen. Geleitet wird die MUSAPh von dem Philosophen Christoph Rapp, der zwischen 2007 und 2009 bereits in Berlin eine Graduate School of Ancient Philosophy geleitet hat, und dem Gräzisten Oliver Primavesi.

Rapp ist zugleich neuer Chef des Centers for Advanced Studies an der LMU. Primavesi hat den Lehrstuhl für Griechische Philologie I inne. Bewerbungen sollten bis Ende Juli eingereicht werden und unter anderem folgende Punkte berücksichtigen:

– Einen kurzen Abriss des akademischen Hintergrunds und der Forschungsinteressen
– Ein kurzes Exposé zum geplanten Dissertations-Projekt
– Ein Beispiel einer wissenschaftlichen Arbeit im Umfang von mindestens 3000 Wörtern
– Zwei Empfehlungsschreiben

Es lohnt sich sicher, diesbezüglich noch einmal bei den Leitern nachzufragen: Ch.Rapp@lmu.de oder O.Primavesi@lrz.uni-muenchen.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.