Tagung „Ways forward for Democracy“ (München)

Vom 24. bis 26. Juli findet an der Hochschule für Politik München / TUM School of Governance eine englischsprachige Tagung zu „Ways forward for Democracy – (Digital) Potentials, Mobilizations, Strategies“ statt. Die Organisator*innen Lisa Herzog, Martin Oppelt und Justo Serrano laden alle Interessierten herzlich ein teilzunehmen, bitten jedoch vorab um Anmeldung (waysforwardfordemocracy@hfp.tum.de). Das vollständige Programm und organisatorische Infos zur Tagung finden sich hier.

Weiterlesen

W3-Professur mit Schwerpunkt politische Philosophie in München

An der Ludwig-Maximilians-Universität München ist aktuell die W3-Professur für Philosophie mit Schwerpunkt politische Philosophie ausgeschrieben. Der/die zukünftige Lehrstuhlinhaber*in soll entsprechend Schwerpunkte in politischer Philosophie sowie in den angrenzenden Bereichen der Sozial- und Rechtsphilosophie mitbringen. Erwünscht ist darüber hinaus die Bereitschaft zu interdisziplinärer Kooperation und die Mitarbeit am Münchener Kompetenzzentrum Ethik und im interdiziplinären Weiterbildungsstudiengang „Philosophie Politik Wirtschaft“ . Angestrebt wird eine Besetzung zum 1. April 2021. Die Bewerbungsfrist endet am 10. März 2019. Die vollständige Ausschreibung findet sich hier.

Weiterlesen

CfP Konferenz „Ways forward for Democracy: (Digital) Potentials, Mobilizations, Strategies“ (München)

Von 24.07. bis 26.07.2019 findet an der Hochschule für Politik in München eine Konferenz zum Thema „Ways forward for Democracy: (Digital) Potentials, Mobilizations, Strategies“ statt. Die Organisator*innen Lisa Herzog, Martin Oppelt und Justo Serrano freuen sich über Einreichungen im Umfang von 400 Wörtern. Einsendungen werden bis zum 31. Januar 2019 angenommen, der Bescheid über die Annahme ergeht bis Mitte Februar 2019. Der Call mit allen Informationen findet sich hier.

Als Sprecher*innen haben bisher Paula Irene Villa (München), Regina Kreide (Gießen), Fatima Kastner (Köln), Robin Celikates (Amsterdam), Oliver Flügel-Martinsen (Bielefeld), Daniel Innerarity (Basque Country) und Roberto Frega (Paris, Berlin) zugesagt.

Weiterlesen

CfA: 7 Promotionsstellen „Ethik in der Praxis“

Im Rahmen des von der Volkswagen Stiftung geförderten Forschungskollegs „Ethik in der Praxis“ an der LMU München sind derzeit sieben Promotionsstellen ausgeschrieben (65% und vier Jahre).  Eine Besonderheit des Programms, welches das Ziel hat, philosophische Ethiker/innen auszubilden, die an öffentlichen und berufsethischen Diskursen außerhalb der Universität mitwirken und diese mitgestalten, ist, dass es ein sechs- bis zwölfmonatiges Praxismodul beinhaltet. Alle weiteren Infos und auch schon einige mögliche Schwerpunkte könnt ihr der Auschreibung entnehmen. Mehr Infos zum Projekt selbst gibt es auf der Webseite.
Bewerbungsschlus ist der 30.03, viel Erfolg.

Weiterlesen

CfA: Zwei Doktorandenstellen (Praktiken der Solidarität, München)

An der Hochschule für Philosophie in München in München sind zwei wissenschaftliche Mitarbeiterstellen (65%) in einem Projekt zu „Praktiken der Solidarität. Strukturen und Dynamiken transnationaler Solidarität im 20. und 21. Jahrhundert“ ausgeschrieben. Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt und wird in Zusammenarbeit von Michael Reder (IHS München), Dietmar Süß (Universität Augsburg) und Stephan Lessenich (LMU) verantwortet. Die Stellen sollen zum 01. Februar 2018 starten, Bewerbungen müssen bis zum 10.12.2017 eingehen. Alle weiteren Informationen zu Projekt und Ausschreibung entnehmt bitte hier dem CfA als PDF.

Weiterlesen

Mitarbeiterstelle (50%) am Zentrum für Globale Fragen

Das Zentrum für Globale Fragen an der Hochschule für Philosophie in München sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter_in für den Themenschwerpunkt „Umwelt“. Im Fokus der Arbeit stehen die Agenda 2030 und die Umsetzung der nachhaltigen Entwicklungsziele im Rahmen eines sozialen, ökologischen und kulturellen Wandels. Die interdsiziplinär ausgeschriebene Stelle hat einen Umfang von 50% von Vollzeit und ist zunächst auf zwei Jahre befristet. Eine Anschlussfinanzierung wird aber angestrebt. Neben der wissenschaftlichen Projektarbeit ist die Aufbereitung der Ergebnisse für politische Prozesse Teil der Aufgaben. Des weiteren beinhaltet die Stelle die Organisation des Zentrums für Umweltethik und Umweltbildung. Ein Interesse für Fragen globaler Gerechtigkeit ist erwünscht. Bewerbungen werden bis zum 15. Oktober 2017 erbeten per Mail an zgf@hfph.de. Alle weiteren Details zu Stelle und Vorraussetzungen findet ihr auf der Website oder im angehängten PDF.

Weiterlesen

CfP: Beyond Primary Goods

Im Februar 2018 findet zum dritten Mal der „Munich Workshop in the Philosophy of Institutions“ an der Hochschule für Politik in München statt. Der Workshop zur Frage „Beyond Primary Goods. How should we distribute atypical goods of justice?“ richtet sich an fortgeschrittene Studierende im Masterstudium und Doktorand_innen. Kimberley Brownlee (University of Warwick) hält die Keynote. Die Deadline für interessierte Bewerber_innen ist der 01. November 2017. Den ausführlichen Call findet Ihr hier.

Weiterlesen

CfA: Mitarbeiterstelle (100%) in München

An Lisa Herzogs Professur für Politische Theorie an der Hochschule für Politik in München ist eine 100% Mitarbeiterstelle neu zu besetzen. Vom 1.9 oder 1.10 an, soll der/die Neue starten. Erwartet werden Forschung und Lehre im Bereich der politischen Philosophie und Theorie, gerne mit Schwerpunkt auf „nicht-idealer“ Theorie an der Schnittstelle zu den Sozialwissenschaften (insbesondere Ökonomie). Kenntnisse in normativer Demokratietheorie sind auch ein Pluspunkt. Die Ausschreibung läuft noch bis zum 15.07, alles weitere entnehmt bitte direkt der Ausschreibung.

Weiterlesen

CfA: Pragmatismus-Meisterkurs mit Richard J. Bernstein in München

Der 1932 geborene Richard J. Bernstein von der New School for Social Research in New York ist bekannt für seinen pluralistischen Zugang zu philosophischen Traditionen und insbesondere dafür, den Pragmatismus mit anderen philosophischen Ansätzen ins Gespräch zu bringen und zu vermitteln. Er hat insbesondere zu John Dewey’s Metaphysik, zum Fallibilismus als epistemologisches, ethisches und politisches Prinzip, zur kritischen Urteilskraft und zu den Phänomenen des Bösen und der Gewalt gearbeitet. Zu erwähnen ist darüber hinaus sein großes Interesse an der Relevanz von Philosophie für demokratische Gesellschaften.

Im Meisterkurs mit Bernstein, der vom 20.-22. März 2017 an der Hochschule für Philosophie in München stattfindet, soll es darum gehen, diese Themen und andere pragmatistische Forschungsinteressen in konstruktiver Atmosphäre zu diskutieren. Insbesondere Vetreter von Minderheiten in der Philosophie sind dazu eingeladen, sich für die Teilnahme an dem dreitägigen Meisterkurs zu bewerben. Bewerbungsschluss ist der 10. Februar 2017. Detaillierte Informationen zum Call finden sich auf der Website der HfP.

Weiterlesen

Konferenz: Culture – Zum Werk von Clifford Geertz

Am 28. und 29. Oktober findet an der Hochschule für Philosohie in München eine Tagung mit dem Titel „Culture. A Life of Learning – Clifford Geertz – Impulse seines Denkens für gegenwärtige gesellschaftliche Herausforderungen“ statt. Ziel ist eine interdsizplinäre Auseinandersetzung und Diskussion mit der Werk von Geertz. Programm und Infos zur Tagung findet ihr hier auf der Homepage oder dem Flyer.

Weiterlesen