Veranstaltungsreihe „Demokratie denken. Beiträge aus Spanien“ am Institut für Sozialforschung

Kommende Woche startet die Reihe »Demokratie denken. Beiträge aus Spanien« , die am Institut für Sozialforschung in Kooperation mit dem Instituto Cervantes Frankfurt begleitend zur Frankfurter Buchmesse 2022 stattfindet.

Anlass der Veranstaltungsreihe ist die diesjährige Gastrolle Spaniens bei der Frankfurter Buchmesse. Die Veranstaltungen setzt sich mit dem Wechselverhältnis zwischen spanischen Demokratisierungsbewegungen und Impulsen der Kritischen Theorie der Frankfurter Schule auseinander:

 

21.9.2022
19 Uhr

Wieviel Ungleichheit verträgt die Demokratie?
César Rendueles im Gespräch mit Raul Zelik

 

7.10.2022
19 Uhr

Demokratie mit Akzent. 
Zur Praxis heterogener Vergemeinschaftungen


Marta Segarra, Sarah Speck und Sara Lafuente-Funes

 

20.10.2022
19 Uhr


Aufklärung in einer schlechten Welt


Marina Garcés und Marina Martínez Mateo

 

Die Auftaktveranstaltung, welche am 15.9.2022 stattfinden sollte, ist leider ausgefallen. Diese wird jedoch zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

Die Veranstaltungen finden in spanischer Sprache mit deutscher Übersetzung statt

Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung sowie ein ausführliches Programm finden sich hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.