#democratizingwork: Panels zu Demokratisierung, Dekommodifizierung und Dekarbonisierung der Arbeit (online)

In der nächsten Woche findet das Global Forum der internationalen Initiative #DemocratizingWork statt, bei dem sich Teilnehmer*innen vom 5. bis zum 7. Oktober 2021 über geographische und disziplinäre Grenzen hinweg über Themen rund um die Demokratisierung der Arbeit austauschen und die Bewegung #DemocratizingWork weiterentwickeln wollen.  Jeweils ab 14.30 Uhr – finden dabei, organisiert vom Center ‚Humanities and Social Change‚ (Berlin), auch drei Online-Panels statt die die Themen „Demokratisierung“ (Dienstag), „Dekommodifizierung“ (Mittwoch) und „Dekarbonisierung“ (Donnerstag) der Arbeit mit politiktheoretischem bzw. – philosophischen Bezug zum Thema machen. Alles Infos zu den einzelnen Panels gibt es online oder nach dem Klick.
Bitte beachten: Diejenigen, die an den Panels teilnehmen möchten, müssen zuvor über die Webseite des Global Forum ein Benutzerkonto anlegen.

 

Online-Panel am 5. Oktober, 14.30-16.30h: Am ersten Tag des Global Forums diskutieren Manuela Bojadžijev, Julia Fritzsche und Hans-Christoph Schmidt am Busch die Frage der Demokratisierung der Arbeit (Moderation: Lea Prix).
Auf diesem Panel wird es insbesondere um die Frage gehen, inwieweit die Forderung nach einer Demokratisierung des Arbeitsplatzes und der Unternehmen mit einer weiter gefassten Forderung nach einer Demokratisierung der Wirtschaft verbunden ist und was eine solche Forderung bedeutet.
Link zur Veranstaltung: https://app.hopin.com/events/global-forum-on-democratizing-work/sessions/563440b2-c2da-4144-b3f5-314d9451b821

Online-Panel am 6. Oktober, 14.30-16.30h: Am zweiten Tag des Global Forums diskutieren Lisa Herzog, Oliver Nachtwey und Thomas Seibert die Frage der Dekommodifizierung der Arbeit (Moderation: Rahel Jaeggi).
Auf diesem Panel wird es insbesondere um die Frage gehen, inwieweit die Forderung nach einer Dekommodifizierung der Arbeit zum einen mit einer Praxis der Ökonomie einhergeht, die an Bedürfnissen orientiert ist und zum anderen Deliberations- und Entscheidungsfragen ins Spiel bringt, die über nationale Grenzen hinweg verlaufen. Das Panel wird diese Fragen insbesondere im Zusammenhang mit dem Phänomen der Lieferketten erörtern.
Link zur Veranstaltung: https://app.hopin.com/events/global-forum-on-democratizing-work/sessions/535c85cb-b2f2-409a-b5ba-da51c158feb9

Online-Panel am 7. Oktober, 14.30-16.30h: Am dritten und letzten Tag des Global Forums diskutieren Dirk Ehnts und Hans-Jürgen Urban die Frage der Dekarbonisierung der Arbeit (Moderation: Christian Schmidt). Auf diesem Panel wird insbesondere der Frage nachgegangen, wie eine nachhaltige Transformation der Wirtschaft sozialverträglich gestaltet werden kann, ohne die ökologische Krise und die soziale Frage gegeneinander auszuspielen.
Link zur Veranstaltung: https://app.hopin.com/events/global-forum-on-democratizing-work/sessions/46c4ea26-720e-4b8a-850e-a48c7f83907b

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.