Das Polar-Magazin lädt zur Release Party: 13.12. in Berlin

Die Zeitschrift Polar, Magazin für Politik, Theorie und Alltag, lädt am 13. Dezember zur Release Party zum aktuellen Heft „Wieviel Sicherheit? Risiko und Angst in der entsicherten Welt“. Wie immer findet die Party in den Sophiensaelen in Berlin-Mitte statt und wie immer gibt es ein ausgewogenes Programm aus Lesung, Diskussion, Musik (Christiane Rösinger live, Jens Friebe als DJ) und alkoholischen Getränken. Kurzum, es wird alles geboten, was die/der Akademikerin so unter Spaß versteht. Die Details nach dem Klick:

Release polar 11: Lesung – Diskussion – Konzert – Party

Wieviel Sicherheit?

Risiko und Angst in der entsicherten Welt

Dienstag, 13. Dezember 2011, 19.30 Uhr // Sophiensaele, Sophienstraße 18, Berlin

Eintritt frei

 

„Gib mir ein kleines bisschen Sicherheit in einer Welt in der nichts sicher scheint“ singen die Chart-Breaker Silbermond und treffen damit den Zeitgeist. Während früher „Wagnis“ und „Risiko“ die Zauberworte waren, so scheint es heute gerade der Schutz vor den Risiken der Welt zu sein, der schon die Jugend umtreibt. Vom Rest ganz zu schweigen. Entsprechend sehen etwa die Goldenen Zitronen in Silbermond „die unwidersprochene Speerspitze des popkulturell verhandelten Sicherheits-Dispositivs“.

polar geht diesem neuen Sicherheitsbegehren auf den Grund. Sicherheit war bislang die Leitmelodie der Konservativen. Heute vernimmt man das Leiden an Flexibilisierung und Mobilisierung von allen Seiten. „Lebe wild und gefährlich“ – das war einmal. Unter dem Eindruck von Prekarisierung und Desolidarisierung, Terrorgefahr und Arbeitswandel, Finanzkrise und Klimazerstörung hat sich die Matrix verschoben. In einer entsicherten Welt wächst die Nachfrage nach Stabilität. Angst scheint der Ratgeber der Stunde. Ein guter Ratgeber? Wenn wir über Sicherheit reden, reden wir auch über Freiheit. Denn Freiheit enthält Risiken. Was geschieht eigentlich unter dem Sicherheits-Dispositiv mit unseren Wünschen nach Selbstbestimmung und Emanzipation? Freiheit kann Sicherheit gefährden, aber gelebte Freiheit setzt auch Sicherheit voraus.

polarkreis e.V. feiert die elfte Ausgabe in den Sophiensaelen mit Lesung, Podiumsdiskussion Konzert und Party. Es geht um das Widerspiel von Sicherheit und Risiko mit Blick auf die alltägliche Lebensführung, auf Lebensformen und Lebensstile. Mit Blick auf Arbeit und Alter, Freundschaft und Beziehung. „Nickt der Kopf nur noch mit, weil die Furcht alles ist und das Leben nur im Fünfwürstchengriff?“ Hoffentlich nicht.

 

Lesung:

Philipp Schönthaler (Autor; „Nach oben ist das Leben offen“)

Diskussion:

Christiane Rösinger (Musikerin, Autorin)

Kendra Briken (Soziologin, Universität Bremen)

Thomas Biebricher (Politikwissenschaftler, Goethe Universität Frankfurt am Main)

Jens Friebe (Musiker, Autor)

Moderation: Peter Siller / Bertram Keller (polar)

Christiane Rösinger spielt im Anschluss einige ihrer fantastischen Lieder.

im Anschluss Party mit Jens Friebe und Julie Miess (Britta / I.M. Monster) vom polar-DJ-Team

 

 

www.polar-zeitschrift.de <http://www.polar-zeitschrift.de>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.