CfP: Graduiertenkonferenz in Princeton

17. September 2014, Jakob Huber

Am 10. und 11. April 2015 findet wieder die alljährliche Political Theory Graduate Conference in Princeton statt. Paper (bis maximal 10.000 Wörter) können noch bis 5. Dezember  eingereicht werden – alle Informationen dazu gibt es hier. Neben dem ungewöhnlich intensiven Format (jedem Paper ist ein eigenes Panel gewidmet), dürfte für hiesige Doktoranden vor allem reizvoll sein, dass in Princeton (als eine der wenigen Graduiertenkonferenzen) nicht nur Kost und Logie zur Verfügung gestellt, sondern auch die Reisekosten (zumindest teilweise) übernommen werden.

Twitter-Rückschau

12. September 2014, Theorieblog-Team

Tagung: “Politischer Widerstand” in Passau

10. September 2014, Angela Marciniak

Vom 23. bis zum 25. Oktober 2014 findet in Passau eine Tagung zum Thema „Politischer Widerstand“ statt. Anlässlich des 70. Jahrestages des Attentats vom 20. Juli 1944 soll das Thema „Politischer Widerstand“ u.a. im Nationalsozialismus und unter den sozialistischen Regimen des 20. Jahrhunderts beleuchtet werden. Ausgerichtet wird die Tagung von der Professur für Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Passau und der Deutschen Gesellschaft zur Erforschung des Politischen Denkens (DGEPD) in Kooperation mit der Andrássy-Universität Budapest und dem Hannah-Arendt-Institut für Totalitarismusforschung, Dresden. Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung bis zum 21. Oktober wird gebeten (christina.kast@uni-passau.de). Das Programm und weitere Informationen zur Tagung findet Ihr hier.

Workshop: “Tocqueville’s experiential concept of a ‘New Science of Politics’: European and American contexts between 1830 and 1860”

10. September 2014, Sebastian Huhnholz

Das DFG-Projekt Theorie und Praxis der Demokratie veranstaltet am 9. und 10. Oktober 2014 an der Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg den Workshop “Tocqueville’s experiential concept of a ‘New Science of Politics’: European and American contexts between 1830 and 1860”. Tagungsort ist das IZEA, Franckeplatz 1, Haus 54, Christian-Thomasius-Zimmer. Eine erforderliche Anmeldung wird erbeten über marcel.rauer@student.uni-halle.de. Das Programm findet sich hier als PDF, folgender Ankündigungstext ging dem blog zu:
Den vollständigen Beitrag lesen…

Twitter-Rückschau

9. September 2014, Theorieblog-Team

XXIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie 2014 in Münster

3. September 2014, Andreas Antić

Vom 28. September 2014 bis zum 2. Oktober 2014 findet der XXIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie mit dem Titel “Geschichte – Gesellschaft – Geltung” an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster statt. Die Plenar- (Philip N. Pettit, Carl Friedrich Gethmann, Francesca Menegoni, Ryosuke Ohashi) und Abendvorträge (Robert B. Pippin, Julian Nida-Rümelin, Ludwig Siep) richten ihren Schwerpunkt in diesem Jahr auf die Relevanz der deutschen Sprache als Wissenschaftssprache in der Philosophie sowie auf die Bedeutung der Philosophiegeschichte einerseits und zentraler Autoren und Traditionslinien der Deutschen Philosophie andererseits für die Beantwortung systematischer Gegenwartsfragen der Philosophie. Die Sektion “Politische Philosophie” wird in diesem Jahr von Elif Özmen geleitet. Hier gibt es eine ausführliche, vorläufige Übersicht aller Sektionen und Kolloquien.

Am Mittwoch, den 1. Oktober, findet von 10.15 – 13.15 Uhr ein Auftakttreffen zu einer neuen Forschungsarbeitsgemeinschaft der DGPhil zum Thema “Politische Philosophie und politische Theorie” statt. Die neue FAG, die zum 1. Januar 2015 gegründet werden soll, wurde initiiert angesichts der öffentlichen Rolle, die der Philosophie in Bezug auf die konzeptionellen und ethischen Fragen der Entwicklung der Demokratie zukommt, aber auch angesichts der Tatsache, dass die politische Theorie in den politikwissenschaftlichen Instituten und Departments in Deutschland zunehmend ausdünnt.

Die Anmeldung für den Kongress zum Online-Tarif (10 Euro günstiger als die Registrierung vor Ort) ist noch bis zum 15. September möglich. Es gibt auch Tagestickets vor Ort. Die Abendvorträge sind öffentlich und ohne Eintritt.

Twitter-Rückschau

29. August 2014, Theorieblog-Team

Jetzt mal ganz offen… Offene Ressourcen für die Politische Theorie

28. August 2014, Ulrike Höppner

Im Internet gibt es ja fast alles – und das ist wohl auch der Grund, warum wir es auch als politische Theoretiker und Nicht-Geeks fast schon beiläufig nutzen. Eben mal schnell schauen, ob das Buch was taugt, bevor man sich auf den schwierigen Weg macht, es zu besorgen. Kurz nachsehen, ob Max Weber “stählernes” oder “stahlhartes” Gehäuse gesagt hat. Noch während des Vortrages gucken, wer dieser Etienne de La Boetie genau war. Gleich den aktuellsten Artikel des Vortragenden herunterladen… kann durchaus an der nächsten Paywall scheitern. Meine Vermutung ist, dass die meisten Studierenden es ähnlich handhaben – erstmal das Thema googeln, dann den Wikipedia Artikel überfliegen, dann weiß man schon so ungefähr Bescheid.

Bei entsprechend kritischem Blick ist dagegen wenig zu sagen, manches kann sogar hervorragend sein. Aber was hat das Netz an offenen, für alle leicht zugänglichen Ressourcen für die Politische Theorie zu bieten, die gehaltvoll genug sind, um mit gutem Gewissen auch für die Lehre genutzt zu werden?
Den vollständigen Beitrag lesen…

CfA: Zwei Doktorandenstellen zu zivilem Ungehorsam (Amsterdam)

26. August 2014, Thorsten Thiel

In dem von Robin Celikates geleiteten, gerade anlaufenden Forschungsprojekt “Transformations of Civil Disobedience: Democratization, Globalization, Digitalization” sind zwei Doktorandenstellen ausgeschrieben. Das Projekt ist an der Amsterdam School for Cultural Analysis angesiedelt, die auch ein umfangreiches Trainingsprogramm für Doktoranden enthält. Die erste Stelle legt den Fokus auf den Globalisierungkontext, die zweite auf digitalen zivilen Ungehorsam. Beide Stellen sind für vier Jahre ausgeschrieben und die Bewerbungen müssen bis zum 01. Oktober eingegangen sein. Alle weiteren Informationen zu den Stellen findet ihr hier auf der Webseite. Viel Erfolg beim Bewerben!

Ein moderner Ablasshandel? Der Fall Ecclestone zwischen „Kassenjustiz“ und „Justizvertrauen“

25. August 2014, Sebastian Huhnholz

Die parlamentarische Sommerpause gilt traditionell als die halbtote Phase, in der das politische Reservepersonal seine fifteen minutes of fame aus dem Mediennirvana abrufen darf. Die Vorschläge reichen auch derzeit wieder einmal von der Ausweisung deutscher Dschihadisten bis zum Fällen solcher Alleebäume, die dem provinziellen Fahranfängerstil im Wege stehen. Die Sommerpause birgt allerdings auch gemeinhin unterschätzte Chancen für die Artikulation politischer Fragen jenseits der Berufspolitik. Die Sommerpause ist nämlich nicht zuletzt die große Zeit der Gastautoren. Ein Zeitfenster, in der Differenzierte gegen die im Routinebetrieb so schrillen Talkshow-Dampfplauderer anreden und -schreiben dürfen.

In dieser Hinsicht verdient auch eine unlängst im Deutschlandfunk ausgestrahlte „Kontrovers“-Sendung Beachtung, die sich unter dem Titel „Ecclestones Deal mit dem Gericht – ein Fall von Kassenjustiz?“ der realdemokratisch nicht eben unwichtigen Frage annahm, was an der Aufsehen erregenden, weil gegen Rekordsumme garantierten Verfahrenseinstellung und dem Zustandekommen der gegen „Formel-1-Chef“ Bernie Ecclestone erhobenen Korruptionsvorwürfe eigentlich Regel deutscher Strafrechtspraxis ist und was tatsächlich un- und außergewöhnlich (zur Erinnerung hier der Fallabschluss in Kürze).
Den vollständigen Beitrag lesen…








Und zum Schluss: Die meistgenutzten Schlagwörter...

Berlin CfA CfP Demokratie Demokratietheorie Doktorandenstelle Dresden DVPW Ethik Europa Feminismus Frankfurt/Main Freiheit Gerechtigkeit Gesellschaftstheorie Gießen Globale Gerechtigkeit Globalisierung Habermas Hamburg HU Berlin Ideengeschichte Internationale Politische Theorie Internet Justitia Amplificata Kapitalismus Konferenz Konstitutionalismus Kritik Kritische Theorie Kulturtheorie Lesenotizen Menschenrechte Methoden Migration Münster Normative Ordnungen Philosophie Politikwissenschaft politische Philosophie Postdoc Postkolonialismus Postnationale Konstellation Recht Rechtstheorie Religion Sozialwissenschaften Soziologie Stellenausschreibungen Stipendien Summer School Tagung Tagungen Tagungsberichte Theorie meets Popkultur Twitter Verfassung Völkerrecht Wien Workshop