CfA: Assistant Professor an der UCL und in Dublin

31. Oktober 2014, Thorsten Thiel

Am University College London ist derzeit eine Lecturer/Assistant Professor Stelle in Political Theory and Normative Methods ausgeschrieben. Die Stelle beginnt am 01. September 2015, die Ausschreibung läuft bis zum 27. November. Alle Infos zum Stellenprofil und zur Bewerbung findet ihr hier im CfA

Update: Gleich noch eine Stelle Normativer Politischer Theorie in UK: Diesmal in Dublin und wieder eine permanente Lecturer-Stelle. Denomination lautet: Normative International Political Theory und der Bewerbungsschluss ist der 01. Dezember. Alle Infos hier.

Ist das christdemokratische Zeitalter zu Ende? Jan-Werner Müller vertritt in München eine steile These

31. Oktober 2014, Matthias Hansl

Es ist etwas mehr als ein Jahr her, da hätte die Union bei der Bundestagswahl beinahe die absolute Mehrheit erreicht. Der Abstand zur SPD fiel so hoch aus wie zuletzt 1957, als Konrad Adenauer eindrucksvoll im Amt des Bundeskanzlers bestätigt wurde. Ausgerechnet inmitten dieser vielbeschworenen Renaissance der deutschen Christdemokratie verkündete Jan-Werner Müller am vergangenen Montagabend am Geschwister-Scholl-Institut der LMU München das Ende des christdemokratischen Zeitalters. Müller, der an der Universität in Princeton Politische Theorie und Ideengeschichte lehrt, wollte von seiner „steilen These“ noch nicht einmal das notorisch christsozial regierte Bayern ausnehmen. Dafür lieferte er allerhand Gründe.
Den vollständigen Beitrag lesen…

Neue DGPhil-Forschungsarbeitsgemeinschaft „Politische Philosophie und politische Theorie“

30. Oktober 2014, Andreas Antić

Im Rahmen des XXIII. Kongresses der Deutschen Gesellschaft für Philosophie (DGPhil) fand am 1. Oktober in Münster ein Auftakttreffen zur Gründung der neuen Forschungsarbeitsgemeinschaft (FAG) “Politische Philosophie und politische Theorie” statt, die ihre Arbeit zum 1. Januar 2015 aufnehmen wird. Erfreulich ist, dass damit ein institutioneller Ort geschaffen wird, der die vielfältigen Diskussionen und verstreuten Aktivitäten zur politischen Philosophie zusammenführen und zu einer besseren Vernetzung der Beteiligten und Interessierten beitragen kann.
Den vollständigen Beitrag lesen…

Gegenwart und Zukunft der Kritischen Theorie – ein Diskussionsbericht

29. Oktober 2014, Maik Wöhlert

Vom 28. September bis zum 2. Oktober fand in Münster der XXIII. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Philosophie mit dem Thema „Geschichte – Gesellschaft – Geltung“ statt. Schon im eröffnenden Plenarvortrag brachte Philip Pettit das Kongressthema auf den Punkt: „Philosophy without history is empty and history without philosophy is blind.“ Fünf Tage lang ging es den rund 1.000 Philosophen in diesem Sinn um die Beschäftigung mit der eigenen Geschichte, um die Bedeutung der deutschen Sprache als lingua scientia sowie um eine Standortbestimmung speziell der deutschen Philosophie. Im Vordergrund sollte hierbei jedoch nicht eine singulär historistische Betrachtung von Philosophie in Form einer Debatte um Positionen und Schulstreitigkeiten stehen, sondern vielmehr eine Reflexion über die Bedeutung von historischen Analysen für die Beantwortung systematischer Gegenwartsfragen und damit auch die Interdisziplinarität und Positionierung einer gegenwärtigen Philosophie im Dickicht der Einzelwissenschaften.

Einen Höhepunkt aus Sicht der politischen Philosophie stellte das von Rahel Jaeggi und Robin Celikates konzipierte Roundtable-Gespräch zum Thema „Gegenwart und Zukunft der Kritischen Theorie“ dar, an dem neben Celikates (der das Gespräch moderierte) und Jaeggi noch Amy Allen (Dartmouth), Maeve Cooke (Dublin) und Rainer Forst (Frankfurt) teilnahmen.
Den vollständigen Beitrag lesen…

CfP: Radical Democracy, zum Fünften

27. Oktober 2014, Thorsten Thiel

In New York findet an der New School for Social Research auch in diesem Jahr wieder die Radical Democracy Konferenz statt. Sie soll am 10. und 11. April stattfinden  und fest steht bereits, dass die Keynote von Michael Hardt kommt. Wer teilnehmen möchte, kann bis zum 25. Januar einen Abstract einreichen, die vollständigen Papier müssen dann Anfang März vorliegen. Alle Infos erhaltet ihr hier als PDF.

CfA: Doktorandenstelle Rechtsphilosophie (Gießen)

24. Oktober 2014, Thorsten Thiel

An der Professur für Bürgerliches Recht und Rechtsphilosophie von Marietta Auer in Gießen ist derzeit eine Doktorandenstelle ausgeschrieben. Die Stelle setzt einen rechtswissenschaftlichen Hochschulabschluss voraus. Forschungsinteressen im Bereich Rechtsphilosophie werden aber sehr gewünscht. Die Ausschreibung läuft bis zum 13.11. Alle Infos findet ihr hier in der PDF.

Twitter-Rückschau

24. Oktober 2014, Theorieblog-Team

Workshop “Religion, Staat, Verfassung” mit Jan-Werner Müller an der LMU

23. Oktober 2014, Sebastian Huhnholz

Unter dem Titel “Religion, Staat, Verfassung. Gemeinsamkeiten und Unterschiede politisch-kultureller Grundbegriffe in den Vereinigten Staaten und Deutschland” veranstalten Jan-Werner Müller und Sebastian Huhnholz am 31. Oktober 2014 einen Workshop zur Frage unterschiedlicher Begriffskulturen und entsprechend interkultureller Rezeptionsunterschiede politischer Theorien. Am Beispiel der drei Grundbegriffe Religion, Staat und Verfassung will der Workshop Gemeinsamkeiten und Unterschiede der US-amerikanischen und der deutschen politischen Begriffskultur aufzeigen. Arbeitsgrundlage für die gemeinsame Diskussion ist die vorbereitete Gegenüberstellung ausgewählter kanonischer Texte aus beiden Gesellschaften.

Ort: LMU München, Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft.
Zeit: Freitag, 31. Oktober 2014 ab 9 Uhr s.t.
Anmeldung erbeten: sebastian.huhnholz@lmu.de

Piketty-Buchforum (3): Wozu sollen Steuern dienen?

23. Oktober 2014, Sebastian Huhnholz

Um es vorwegzuschicken: Auch ich halte Pikettys Buch für einen Gewinn. Schon Anzahl und Namen seiner Kritiker sprechen für das Werk. Auch die enorme Kritik, die Piketty am „kindlichen“ Mathematismus der Ökonomen übt, um daraufhin ein Hohelied auf andere Sozialwissenschaften anzustimmen, schmeichelt. Kritisiert sei auch nicht, dass das ach so schwere Buch breit diskutiert wird, weil schon die ersten Seiten den Inhalt eines der „am meisten ungelesenen Bücher“ geschmeidig zusammenfassen.
Den vollständigen Beitrag lesen…

Tagung zur Wirkungsgeschichte der antiken Politischen Philosophie in Graz

21. Oktober 2014, Andreas Antić

Am 13. und 14. November 2014 findet an der Karl-Franzens-Universität in Graz die Tagung “Ordnung in der Gemeinschaft. Zur Wirkungsgeschichte der antiken Politischen Philosophie” statt. Dort wird der Frage nachgegangen, wie attraktiv die antike Politische Philosophie heute noch sein kann: Können wir die platonischen und aristotelischen Lehren in unserer heutigen liberalen Demokratie überhaupt als ernstzunehmende Theorievorschläge betrachten? Aus welchen Gründen scheint der politische Aristotelismus wesentlich attraktiver zu sein als der politische Platonismus?

Organisiert wird die Veranstaltung vom 2013 gegründeten österreichischen Zweig der Gesellschaft für antike Philosophie. Hier geht es direkt zur Tagungswebsite und zum ausführlichen Programm.








Und zum Schluss: Die meistgenutzten Schlagwörter...

Berlin CfA CfP Demokratie Demokratietheorie Doktorandenstelle Dresden DVPW Ethik Europa Feminismus Frankfurt/Main Freiheit Gerechtigkeit Gesellschaftstheorie Gießen Globale Gerechtigkeit Globalisierung Graduiertenkonferenz Habermas Hamburg Ideengeschichte Internationale Politische Theorie Internet Justitia Amplificata Kapitalismus Konferenz Konstitutionalismus Kritik Kritische Theorie Kulturtheorie Lesenotizen Menschenrechte Methoden Migration Münster Normative Ordnungen Philosophie Politikwissenschaft politische Philosophie Postdoc Postkolonialismus Postnationale Konstellation Recht Rechtstheorie Religion Sozialwissenschaften Soziologie Stellenausschreibungen Stipendien Summer School Tagung Tagungen Tagungsberichte Theorie meets Popkultur Twitter Verfassung Völkerrecht Wien Workshop