Piketty-Buchforum (6): Gesellschaftskritik im 21. Jahrhundert?

18. November 2014, Miriam Ronzoni

In diesem, das Buchform zu Pikettys Das Kapital im 21. Jahrhundert beschließenden Beitrag möchte ich den Blick hin auf die Frage richten, warum gerade dieses Buch so viel Aufmerksamkeit unter politischen Theoretikern und der breiten Öffentlichkeit erzielt hat. Und damit weggehen von der Diskussion spezifischer Aspekte von Pikettys Argument wie der Implikation seiner Erkenntnisse für Theorien der Verteilungsgerechtigkeit. Ich hoffe, dass dies nur teilweise einer Nabelschau gleich kommt. Kurz gesagt habe ich die Vermutung, dass einer der Gründe für die berechtigte Faszination von politischen Theoretikern für das Werk Pikettys darin liegt, dass es – wenn auch streckenweise widerwillig – aufzeigt, dass sich die Sozialwissenschaften an einem Scheideweg befinden.
Den vollständigen Beitrag lesen…

Twitter-Rückschau

21. November 2014, Theorieblog-Team

“Dimensionen der Würde” in Berlin

19. November 2014, Jakob Huber

Am 11. und 12. Dezember findet in Berlin die Tagung “Dimensionen der Würde” statt. Die Veranstaltung wird gemeinsam von den Kolleg-Forschergruppen “Justitia Amplificata” (Frankfurt/Berlin) und “Normenbegründung in Medizinethik und Biopolitik“ (Münster) sowie der Stiftung “Menschenwürde weltweit” ausgerichtet und findet im Harnack-Haus der FU statt. Die Teilnahme ist kostenlos, die Organisatoren bitten jedoch um verbindliche Anmeldung an normenbegruendung@wwu.de bis spätestens 8. Dezember. Alle Informationen auf einen Blick sowie das vollständige Programm gibt es hier.

“Politische Theologie(n) der Demokratie” in Hamburg

14. November 2014, Jakob Huber

Nächste Woche (21./22. November) findet in Hamburg eine Tagung zum Thema ”Politische Theologie(n) der Demokratie: Das religiöse Erbe des Säkularen” statt. Zu den Referenten der von Karl-Heinz Ladeur (Hamburg) und Ino Augsberg (Kiel) organisierten Konferenz zählen unter anderem Eva Geulen (Frankfurt), Eric L. Santner (Chicago) und Clemens Pornschlegel (München). Nähere Hinweise zu Ort, Zeit und den einzelnen Vorträgen sind hier zu finden.

CfA: Fellow am Centre for Global Cooperation Research

13. November 2014, Thorsten Thiel

Das Duisburger Käthe Hamburger Kolleg/Centre for Global Cooperation Research sucht derzeit nach Fellows für den Herbst 2015 (Fellowships können für 6-12 Monate gewährt werden. Das Oberthema in 2015 lautet “Micro-Politics and Patterns of Legitimation in International Negotiation Arenas”. Erfolgreiche Bewerber erhalten dann in Duisburg einen Arbeitsplatz, Freiheit zum Forschen und ein gutes Diskussionsforum. Eine genauere Beschreibung der Ausschreibung und Bedingungen erhaltet ihr hier auf der Webseite oder hier als PDF. Bewerben kann man sich bis zum 04. Januar 2015.

Political Thought Conference in Oxford

12. November 2014, Jakob Huber

Von 8. bis 10. Januar 2015 findet wieder die alljährliche Political Thought Conference im St. Catherine’s College, Oxford, statt. Beiträge kommen unter anderem von Onora O’Neill, Joseph Carens und Cecile Laborde. Alle Informationen zur Konferenz und das gesamte Programm gibt es auf dieser Webseite, anmelden kann man sich hier.

CfP: “Justice, Democracy and Political Emotions in Transnational Perspective” in Recife

12. November 2014, Jakob Huber

Organisiert in deutsch-brasilianischer Zusammenarbeit, findet von 27. bis 29. April 2015 in der nordbrasilianischen Stadt Recife der internationale Workshop “Justice, Democracy, and Political Emotions in Transnational Perspective” statt. Vorschläge für Beiträge können bis 19. Dezember an Filipe Campello (filipe.campello@ufpe.br) und Julian Culp (culp@em.uni-frankfurt.de) geschickt werden. Die Keynote kommt von Rainer Forst. Alle weiteren Informationen gibt es auch auch hier.

Jahrestagung 2014: Exzellenzcluster Normative Ordnungen

11. November 2014, Thorsten Thiel

Auch in diesem Jahr wird das Frankfurter Exzellenzcluster “Die Herausbildung normativer Ordnungen” wieder eine zweitägige Jarestagung durchführen (nicht zu verwechseln mit der eine Woche später stattfindenden Nachwuchstagung). Am 20. und 21. November, also Ende nächster Woche, stehen Panel zur Verrechtlichung der Welt, Multinormativität, Normativität im Internet und Post-Säkularismus auf dem Programm. Neben vielen Frankfurter Wissenschaftlern sprechen unter anderem Michelle Everson (London) und Jeanette Hofmann (Berlin).  Das ganze Programm lässt sich hier als PDF einsehen. Der Eintritt ist kostenlos, um Anmeldung wird aber gebeten.

Piketty-Buchforum (5): Marx is just a four letter word

11. November 2014, Timm Graßmann

Trotz seines Eingeständnisses, Karl Marx’ Das Kapital niemals wirklich gelesen zu haben, lässt es sich der Starökonom Thomas Piketty in seinem Buch Das Kapital im 21. Jahrhundert nicht nehmen, Marx gehörig die Leviten zu lesen. Seine mehrfach vorgetragene Behauptung, Marx habe „die Möglichkeit eines dauerhaften technischen Fortschritts und einer anhaltenden Produktivitätssteigerung völlig außer Acht gelassen“ (S. 24; ähnlich S. 47, 302), dürfte einen neuen Höhepunkt akademischer Marx-Verballhornung darstellen, schließlich ist für Marx das permanente Bemühen des individuellen Kapitalisten um die Steigerung der Arbeitsproduktivität durch die Einführung neuer Maschinerie und Technologie zum Zweck des Wettbewerbsvorteils die Kehrseite der Akkumulation und das zentrale Argument seiner Theorie der historischen Dynamik dieser Produktionsweise. Für Marx ist darin der zentrale Widerspruch der kapitalistischen Produktionsweise eingeschlossen: Denn um in der Konkurrenz bestehen zu können, ist das individuelle Kapital auf das höchste Produktivitätsniveau angewiesen und operiert damit von einem immer größeren Maschinisierungsgrad aus, weshalb zur Herstellung einer Ware immer weniger Arbeitszeit benötigt wird und das Kapital langfristig zur Verdrängung der Arbeitskraft aus dem Produktionsprozess tendiert, obwohl es sich doch nur durch die Anwendung („Ausbeutung“) lebendiger Arbeit erhalten kann.
Den vollständigen Beitrag lesen…

“Future Concepts of Law” in Köln

10. November 2014, Jakob Huber

In Köln findet ab Dezember eine von der dortigen Rechtswissenschaftlichen Fakultät organisierte Vortragsreihe zu theoretischen Grundlagen rechtlicher Entwicklung statt. Unter dem Motto “Future Concepts of Law” werden führende Köpfe aus Wissenschaft und Praxis dazu eingeladen, Thesen zum Recht der Gesellschaft von morgen zu entwickeln, indem bereits heute erkennbare Entwicklungslinien verlängert und zur öffentlichen Diskussion gestellt werden. Zum Auftakt spricht Dieter Grimm am 4.Dezember um 18 Uhr (Aula 2 um Hauptgebäude der Uni Köln) über “Grundrechtsfunktionen jenseits des Staates”. Komplettiert wird das Panel von Anne Peters und Klaus Günther. Alle Informationen zur Reihe und der Veranstaltung gibt es hier.








Und zum Schluss: Die meistgenutzten Schlagwörter...

Berlin CfA CfP Demokratie Demokratietheorie Doktorandenstelle Dresden DVPW Ethik Europa Feminismus Frankfurt/Main Freiheit Gerechtigkeit Gesellschaftstheorie Gießen Globale Gerechtigkeit Globalisierung Graduiertenkonferenz Habermas Hamburg Ideengeschichte Internationale Politische Theorie Internet Justitia Amplificata Kapitalismus Konferenz Konstitutionalismus Kritik Kritische Theorie Kulturtheorie Lesenotizen Menschenrechte Methoden Migration Münster Normative Ordnungen Philosophie Politikwissenschaft politische Philosophie Postdoc Postkolonialismus Postnationale Konstellation Recht Rechtstheorie Religion Sozialwissenschaften Soziologie Stellenausschreibungen Stipendien Summer School Tagung Tagungen Tagungsberichte Theorie meets Popkultur Twitter Verfassung Völkerrecht Wien Workshop