CfP: Workshop „Normativity of Radical Democratic Theory“

Wie sich aus den Grundbegriffen radikaler Demokratietheorie – Kontingenz, Macht, Konflikt, Hegemonie, Kritik, das Politische/die Politik – eine normative Positionierung ableiten lässt, soll im Rahmen eines Workshops diskutiert werden, welcher  vom 02.-04. März 2023 in Dresden stattfindet.

Gegenstand des Workshops sind sowohl die Theoriegrundlagen Radikaler Demokratietheorie, wie auch die mit diesen verbundene Kritik- und Urteilskompetenz. Darüber hinaus sollen ebenfalls aktuelle und konkrete Diskursfelder in die Auseinandersetzung einfließen – zu nennen wären an dieser Stelle etwa die Diskussionen um Rechtspopulismus, Identitätspolitik, ‚cancel culture‘ oder Wissenschaftsfreiheit.

Der Workshop ist bilingual (deutsch/englisch), weshalb sich die Organisatoren (Dr. Lucas von Ramin und Dr. Karsten Schubert) über Einsendungen bis zum 15. November 2022 in beiden Sprachen freuen.

Alle weiteren Informationen sowie der Call in vollger Länge sind hier zu finden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.