CfP: Workshop zu „Information, Epistemic Norms, and Democratic Choice – Beyond and Below the State“

Felix Gerlsbeck  und Lisa Herzog (beide an der Hochschule für Politik/TU München) veranstalten vom 6. bis 8. Juli einen Workshop zu „Information, Epistemic Norms, and Democratic Choice – Beyond and Below the State“ im TUM Akademiezentrum Raitenhaslach. Es dreht sich dabei ganz allgemein um die Rolle von nichtstaatlichen und zivilgesellschaftlichen Organisationen, wie z.B. Unternehmen, Verbänden, Parteien oder Medien in der gesellschaftlichen Herstellung, Verarbeitung und Verbreitung von Wissen. Dabei geht es um Themen wie die epistemische Verantwortung dieser Organisationen und welchen epistemischen Normen sie genügen müssen, gerade im Hinblick auf technologischen Wandel; und wie man diese Probleme institutionell in den Griff bekommen kann (etwa durch Transparenz oder Demokratisierung). Keynote speaker sind Hélène Landemore (Yale) und Kai Spiekermann (LSE). Abstracts werden bis 28. Februar erbeten. Alle Infos finden sich hier.

Weiterlesen

Fünf Professuren an der TU München

Die Hochschule für Politik in München (HFP) und die TU München haben  im Zusammenhang mit ihrer Restrukturierung fünf Professuren für Politikwissenschaft ausgeschrieben. Die Stellen sind W2 und W3 und haben einen Schwerpunkt auf Themen wie Innovations- und Transformationsprozessen, Digitalisierung und politische Steuerung. Politische Theorie wird aber auch explizit zur Bewerbung aufgefordert. Die Stellen sind teilweise Qualifizierungsstellen haben dann aber jeweils Tenure. Die Aussschreibung aller fünf Stellen und alle Formalia für die Bewerbung findet ihr hier. Bewerbungen müssen bis zum 15. Februar vorliegen.

Weiterlesen

Konferenz: Die andere Seite der Politik

Am 7. und 8. März 2013 findet an der TU München die Tagung „Die andere Seite der Politik. Theorien kultureller Konstruktion des Politischen“ statt. Die von der Themengruppe „Konstruktivistische Politische Theorie“ und dem AK „Politik und Kultur“ ausgerichtete Tagung wird u.a. die Themen „Kulturelle symbolische Einheit und die Mikrophysik der Macht: Cassirer und Foucault“ (Martin Schönherr Mann, München) und „Der kulturelle Begriff der Macht bei Rancière“ (Nina Eggers, Duisburg) verhandeln. Das volle Programm findet ihr hier

Weiterlesen