CfP: JFR-Jahrestagung zum Thema „Recht und Technik – Grenzen des Rechts im Informationszeitalter“

Die diesjährige Jahrestagung des Jungen Forums Rechtsphilosophie findet am 21. und 22. September in Bremen zum Thema „Recht und Technik – Grenzen des Rechts im Informationszeitalter“ statt. Der Call, der sich explizit auch an Politische TheoretikerInnen richtet, ist hier zu finden. Interessenten können sich bis zum 01. April mit kurzem Exposé von maximal zwei Seiten Länge sowie einem kurzen akademischen Lebenslauf per Email (an mkopp@uni‐bremen.de) bewerben.

Weiterlesen

Prozesse und Prozeduren in und außer dem Recht: Bericht über die Tagung „Proceduralization of the Law“

Drei Konferenztage hinterlassen den – für mich etwas überraschenden – Eindruck, dass es strittig ist, was überhaupt unter der Prozeduralisierung des Rechts verstanden wird, und nicht erst wie diese erklärt oder bewertet wird. Einerseits war es eine Stärke der Tagung, die vom 3. bis 5. Dezember am Frankfurter Exzellenzcluster Normative Ordnungen stattfand, aufzuzeigen, dass die „Prozeduralisierung“, je nach theoretischer Provenienz, auf sehr unterschiedliche Weise verhandelt wird. Andererseits kam bisweilen die Spezifität der Prozeduralisierung des Rechts „als (…) Reaktion auf den ‚Zerfall des bürgerlichen Formalrechts und seiner sozialstaatlichen Kompensationen’“, so die Organisatorin der Tagung, Tatjana Sheplyakova, im Konzeptpapier der Tagung, zu kurz. Ich versuche im Folgenden einen Großteil der Konferenzbeiträge entlang dreier Verwendungsweisen des Begriffs „Prozeduralisierung“ einzufangen. (mehr …)

Weiterlesen

Konferenz: Proceduralization of the Law (Frankfurt)

Vom 03. bis 05. Dezember findet an der Goethe-Universität in Frankfurt in den Räumen des Exzellenzcluster „Normative Ordnungen“ eine internationale Konferenz mit dem Titel „Proceduralization of the Law“ statt. Zu den Vortragenden der von Tatjana Sheplyakova organisierten Konferenz gehören: Hauke Brunkhorst, Catherine Colliot-Thélène, Christoph Menke und Chris Thornhill. Programm und Ablauf lassen sicher hier als PDF einsehen. Eine Anmeldung ist kostenlos, erfordert aber eine Registrierung.

Weiterlesen

Tagung: Individuum – Recht – Institution (Hamburg)

Vom 23.-25. April findet in Hamburg die 22. Jahrestagung des Jungen Forums Rechtsphilosophie und der Themengruppe Recht und Politik statt. Die Tagung trägt den Titel „Individuum – Recht – Institution“ und das sehr ansprechende und bunt gemischte Programm wurde jetzt veröffentlicht. Infos gibt es auch hier auf der Webseite. Wer als Gast teilnehmen will, schreibe eine Mail an: w779680@hsu-hh.de

Weiterlesen

CfP: Politik und Recht (Potsdam)

Die Themengruppe „Konstruktivistische Theorien der Politik“ der DVPW veranstaltet am 26. und 27. Juni 2015 eine Tagung zum Thema „Unschärferelationen – ­Konstruktionen der Differenz von Politik und Recht“ an der Universität Potsdam. Abstracts (1-2 Seiten) sollen bis zum 07.04.2015 an die folgenden beiden (CC) E-Mail-Adressen gesendet werden: joern.knobloch@uni-potsdam.de und thorsten.schlee@fh-koeln.de. Hier geht’s zum ausführlichen Call.

Weiterlesen

CfP: Individuum – Recht – Institution

Das Junge Forum Rechtsphilosophie und die Themengruppe Recht und Politik der DVPW veranstalten vom 22.-25. April 2015 in Hamburg eine Tagung zum Thema „Individuum – Recht – Institution“. Gefragt werden soll, ob und inwiefern Recht als Begründungsressource zur Legitimation des politischen Systems und zur Integration in pluralistischen Gesellschaften beiträgt. Der Call ruft vier Leitthemen auf:  Begründungs- und Geltungslogiken, Legitimität und Anerkennungswürdigkeit, Individuen und Institutionen sowie Recht – Integration – Gesellschaft. Die Veranstaltung wird mittels einer Triple-Methode genannten Moderationsstruktur angeleitet. Wer mehr wissen will, wie die Themenfelder und Fragestellungen beschrieben werden oder was sich hinter der Methode verbirgt, wird mittels des Calls als PDF schlauer. Um Abstracts wird bis zum 16.02.2015 gebeten (an Sabrina Zucca-Soest). – Update: Die Deadline für die Abgabe von Abstracts wurde auf den 01.03.2015 verlängert.

Weiterlesen

„Future Concepts of Law“ in Köln

In Köln findet ab Dezember eine von der dortigen Rechtswissenschaftlichen Fakultät organisierte Vortragsreihe zu theoretischen Grundlagen rechtlicher Entwicklung statt. Unter dem Motto “Future Concepts of Law” werden führende Köpfe aus Wissenschaft und Praxis dazu eingeladen, Thesen zum Recht der Gesellschaft von morgen zu entwickeln, indem bereits heute erkennbare Entwicklungslinien verlängert und zur öffentlichen Diskussion gestellt werden. Zum Auftakt spricht Dieter Grimm am 4.Dezember um 18 Uhr (Aula 2 um Hauptgebäude der Uni Köln) über “Grundrechtsfunktionen jenseits des Staates”. Komplettiert wird das Panel von Anne Peters und Klaus Günther. Alle Informationen zur Reihe und der Veranstaltung gibt es hier.

Weiterlesen

CfP: Hannah Arendt, Recht und Gesetz

HannahArendt.net hat einen CfP für das Thema „Recht und Gesetz“ veröffentlicht. Die Webseite/Journal veröffentlicht in regelmäßigen Abständen Schwerpunktthemen und diesmal wird nach Verrechtlichung und Politisierung, Menschenrechten, Souveränität und dem Zusammenhang von Nomos und Polis gefragt. Die Beiträge können in deutsch oder englisch verfasst sein und müssen bis August/September vorliegen. Alle Infos zu Einreichung, Format und Thema findet ihr hier.

Weiterlesen

CfPs: W(h)ither Identity (Gießen) / Anomisches Recht (Hamburg)

Am GCSC (Gießen Graduate Center for the Study of Culture) findet im Januar (genauer: am 23.-24.01) eine Konferenz zum Thema „W(h)iter Identity – Positioning the Self and Transforming the Social“ statt. Der Call legt dar, wie in der Konferenz das Thema Identität und Identitätsforschung angegangen werden soll. Vorschläge für Beiträge müssen bis zum 31. Oktober in Form eines Abstracts an conference.whitheridentity@gcsc.uni-giessen.de geschickt werden (englisch oder deutsch). Alle Infos findet ihr hier.

Außerdem sei darauf hingewiesen, dass der Call für die Konferenz „Auf dem Weg zum anomischen Recht? Rechtsetzung zwischen Republikanismus, Demokratie und Gouvernementalismus„, den die neu eingerichtete Themengruppe „Politik und Recht veröffentlicht hat, bis zum 11. Oktober verlängert wurde. Die Konferenz selbst findet Mitte November in Hamburg statt. Alle Infos hier.

 

Weiterlesen