Konferenz: Die Phänomenologie und das Politische (Hagen)

Vom 13.-16. September 2017 findet an der FernUniversität in Hagen die nächste Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Forschung (DGPF) statt. Das Thema lautet: Die Phänomenologie und das Politische und die Fragestellung lautet, wie klassische und postklassische phänomenologische Ansätze zur Erschließung, Analyse und Problematisierung von Gegenwartsphänomenen wie der Krise Europas, der Konjunktur des Populismus, Flucht und Migration, etc. beitragen können. Die internationale Tagung versammelt mehr als 50 Vortragende, um phänomenologische Zugänge zum Verhältnis vom Politischem etwa zum Leib, zur Affektivität, zur Gewalt und zu Formen der Gemeinschaft zu diskutieren. Programm und Informationen unter www.phaenundpolitik.de

Weiterlesen

CfP: Phänomenologie und das Politische

Vom 13.–16. September 2017 findet in Hagen die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für phänomenologische Forschung statt. Thema der Tagung ist: Die Phänomenologie und das Politische und der Call erörtert, dass es um eine Analyse der Politisierungstendenzen der Gegenwart unter Rückgriff auf die Erfahrungsperspektive phänomelogischer Forschung gehen soll. Wer an der Tagung als aktiver Redner_in teilnehmen möchte, hat noch bis zum 15.02 Zeit, sich mit einem 500-Wort-Abstract zu bewerben (an Steffen Herrmann richten). Alle Infos und eine Beschreibung der Konferenz und ihres Anliegens hier in der PDF oder unter dem Strich. (mehr …)

Weiterlesen

Tagung zu „Phänomenologie und Praxistheorie“ in Hagen

Von 5. bis 7. September findet in Hagen eine von Thomas Bedorf, Selin Gerlek und Dennis Clausen organisierte Tagung zum Thema „Phänomenologie und Praxistheorie – eine Verhältnisbestimmung“ statt (auf den CfP hatten wir bereits vor einiger Zeit auf dem Blog hingewiesen). Das Konferenzprogramm gibt es hier zu sehen, zur Teilnahme anmelden kann man sich bei Selin Gerlek (selin.gerlek@fernuni-hagen.de).

Weiterlesen

CfP: Tagung in Hagen zum Thema „Phänomenologie und Praxistheorie“

Im Rahmen des DFG-Projekts „Praktische Körper“ findet von 5. bis 7. September an der Fernuniversität Hagen eine Tagung zum Thema „Phänomenologie und Praxistheorie – Eine Verhältnisbestimmung“ statt. Interessent_innen können sich bis 31. März per Email an Selin Gerlek (selin.gerlek@fernuni-hagen.de) oder Dennis Clausen (dennis.clausen@fernuni-hagen.de) entweder mit einem eigenen Beitrag oder für eine Response (auf einen der eingeladenen Beiträge u.a. von Thomas Alkemeyer, Thomas Bedorf, Inga Römer, Robert Schmidt und Volker Schürmann) bewerben. Alle Informationen auf einen Blick gibt es auf diesem Flyer.

 

Weiterlesen

Responsive Ethik: Meisterkurs mit Waldenfels

Die Ver-Antwortung gegenüber dem Fremden steht im Mittelpunkt eines Meisterkurses mit dem Phänomenologen Bernhard Waldenfels vom 19. bis 23. September in Berlin. Unter dem Titel „Antwort auf das Fremde. Grundzüge einer responsiven Phänomenologie“ veranstaltet das Forschungsinstitut für Philosophie Hannover den Kurs, der dort ja bereits Tradition hat: Zuletzt gab es einen Meisterkurs mit Axel Honneth, über den wir hier berichtet haben. Adressaten der Kurse sind Nachwuchswissenschaftler. Bewerbungsschluss zur Teilnahme ist der 6. Juni.
(mehr …)

Weiterlesen