Tagungsbericht: Aktualität als Moment der Tradition – Marburg auf der Suche nach der Kritischen Theorie

Die Geistes-, Sozial- und Kulturwissenschaften der Marburger Universität gelten gemeinhin als Fachbereiche, deren Mitglieder eine lange Tradition kritischen Denkens fortführen. In dieser Tradition steht auch der 1978 verstorbene Soziologe Heinz Maus. Sein 100. Geburtstag wurde von der Arbeitsgruppe Kritische Theorie daher zum Anlass genommen, ihn vom 25. bis 27. März mit einer Tagung zu ehren und die Frage nach der Aktualität jener Tradition zu stellen. Unter dem Titel „Aktualität und Traditionalität – Zur Aufgabe kritischer Theorie“ lockte die Tagung zahlreiche Lehrende und Studierende auf den Marbuger Campus der Geisteswissenschaften, der von Bergen, Burgen und Flüssen derart umringt ist, dass man gerne glaubt, hier einen gut geschützten Ort kritischen Denkens gefunden zu haben. (mehr …)

Weiterlesen

CfP: Theories of/for Transitional Justice

Susanne Buckley-Zistel vom Zentrum für Konfliktforschung der Uni Marburg hat zusammen mit einigen Kolleginnen und Kollegen einen CfP zum Thema „Theories of/for Transitional Justice“ veröffentlicht: „In the contributions, the theoretical dimension might be introduced either by developing a theory of transitional justice itself, or by showing the productivity of complementary theoretical approaches for this area of research.“ – Alle Infos gibt es hier als pdf.

Weiterlesen

Tagung: Reinhart Koselleck (1923–2006) – Politische Ikonologie

Das Deutsche Dokumentationszentrum für Kunstgeschichte – Bildarchiv Foto Marburg richtet anlässlich der Übernahme des Nachlasses von Reinhart Koselleck durch das Deutsche Literaturarchiv Marbach und das Bildarchiv vom 18. bis 20. November 2010 eine interdisziplinäre Tagung aus. Inhaltlich folgt die Veranstaltung Koselleck auf der Suche nach der politischen Macht der Bilder, richtet Fragen an das politisch instumentalisierte, aber auch das in politischer Absicht erzeugte Kunstwerk. Kosellecks Auseinandersetzung mit den Bildern kann, so die Veranstalter, zum „Ausgangspunkt für eine historiographische Kontextualisierung und Aktualisierung einer an der Dimension des Politischen interessierten Kulturwissenschaft, welche das Bild in seiner politischen Aussage- und Gestaltungskraft im Sinne einer ‚politischen Ikonologie‘ ernst nimmt“, werden. Hier geht’s zum Programm.

Weiterlesen

WiMi-Stelle an der Uni-Marburg

In dem von Thorsten Bonacker und André Brodocz geleiteten DFG-Projekt ‚Die Institutionalisierung von Deutungsmacht durch internationale Administrationen in Postkonfliktgesellschaften. Eine Analyse der Transitional Authority im Kosovo und in Kambodscha‚ ist eine halbe WiMi-Stelle zu vergeben.

Alle Infos als pdf gibt es hier; bei Rückfragen wendet euch an thorsten.bonacker[at]staff.uni-marburg.de oder andre.brodocz[at]uni-erfurt.de.

[via Newsletter der DVPW-Theoriesektion]

Weiterlesen