CfP: „Gewalt. Diesseits oder jenseits der Grenze des Demokratischen?“

Die Zeitschrift „diskurs“ plant für 2019 eine Ausgabe zum Thema „Gewalt. Diesseits oder jenseits der Grenze des Demokratischen?“. Ab sofort (und bis 28. Februar 2019) können Beiträge eingereicht werden (redaktion@diskurs-zeitschrift.de). Die Einreichungen durchlaufen ein Peer-Review-Verfahren. Angenommene Beiträge werden nach dem Online-First-Prinzip bereits vor Ende der Frist veröffentlicht. Alle weiteren Informationen sind dem PDF zu entnehmen.

Weiterlesen

„Kritik und Gewalt“. Bericht über den Hannah-Arendt-Workshop in Trier (4./5. Juni 2015)

Dass der Arendtsche Machtbegriff mit jedweder Form von Gewalt unversöhnbar ist, darf in der Forschung als common sense gelten. Dass es zu dem Gegensatz von Macht und Gewalt im Denken Hannah Arendts trotzdem noch Vieles zu sagen gibt, stellte sich beim diesjährigen Hannah-Arendt-Workshop in Trier (4.-5. Juni 2015) heraus, zu dem Christian Volk und Ole Meinefeld unter der Überschrift Kritik und Gewalt geladen hatten. (mehr …)

Weiterlesen

Für Kurzentschlossene: Arendt-Workshop am 4./5. Juni in Trier

Am 04. und 05. Juni findet in Trier der in diesem Jahr von Christian Volk und Ole Meinefeld organisierte Hannah-Arendt-Workshop statt. Zum Themenschwerpunkt „Kritik und Gewalt“ werden unter anderem Wolfgang Heuer, Waltraud Meints-Stender und Hans-Jörg Sigwart vortragen. Wer teilnehmen möchte, kann sich gerne noch kurzfristig per Email an o.meinefeld@gmail.com anmelden. Hier gibt es das vollständige Workshop-Programm.

Weiterlesen

CfA: 5 Docs + 2 PostDocs am Hamburger Institut für Sozialforschung

Am Hamburger Institut für Sozialforschung sind im Projekt „Interdisciplinary Research Group on Macro-Violence“ insgesamt 7 Stellen ausgeschrieben. 5 Docs und 2 PostDocs. Thematisch soll es um die Erforschung von Gewalt gehen und es werden sowohl empirische als auch theoretische Arbeiten erfragt. Bewerben kann man sich noch bis zum 31.05 und die Ausschreibung findet ihr hier.

Weiterlesen

CfP: „Human Rights and Violence“, Dubrovnik

Vom 24. bis 30. August diesen Jahres findet am Inter University Center Dubrovnik eine Tagung zum Thema „Human Rights and Violence“ statt. Wie auch aus dem CfP hervorgeht, zielt diese auf den interdisziplinären Austausch zwischen Philosophie, Rechts- und Politikwissenschaft. Organisiert wird die Tagung von Bernd Ladwig, Georg Lohmann und Ana Matan. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai. Das Programm mit allen Details gibt es hier als pdf oder nach dem Klick. (mehr …)

Weiterlesen

Ringvorlesungen: Rule and Authority / Gesetz und Gewalt (Frankfurt)

Am Frankfurter Exzellenzcluster „Normative Orders“ wird die schöne Tradition der Cluster-Ringvorlesungen mit gleich zwei neuen Ausgaben fortgesetzt: Zum einen trifft man sich im Wintersemester Mittwochs abends (18-20 Uhr), um über „Beyond Anarchy: Rule and Authority in the International System“ zu reden. Unter anderen sind David Lake, Nico Krisch, Ian Hurd, Stephen Gill und Nicholas Onuf zu Gast, um über die veränderte Grundkonstellation internationaler Politik und die Rolle von Autorität auf der einen und Widerstand auf der anderen Seite darin zu reden. Das Poster der Veranstaltung mit allen Terminen findet ihr hier. Der erste Termin ist am 16.10, wenn Robert O. Keohane über „New Modes of Pluralist Global Governance“ sprechen wird (Hz3, 18 Uhr).

Eine zweite Frankfurter Vorlesungsreihe beschäftigt sich mit Gesetz und Gewalt im Kino. Hier wird in diesem Semester u.a. Günther Frankenberg über Dirty Harry (14.11), Thomas Assheuer über Pulp Fiction (05.12) und James Conant über Psycho (28.11) sprechen. Die Vorlesungen finden jeweils Donnerstags, ab 16 Uhr, im Hz9 statt. Alle Infos hier auf dem Plakat.

Weiterlesen