Jahrestagung der DGfP zu „Sprache und Politik“ (Tutzing)

Am 12. und 13. Juli findet an der Akademie für politische Bildung in Tutzing die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP) statt. Das Thema der Tagung ist „Sprache und Politik. Innovationen, Instrumentalisierungen und Polarisierung im öffentlichen Diskurs“. Im Fokus steht die Frage nach dem Verhältnis von Sprache und gesellschaftlichen Veränderungen aus den Perspektiven der politikwissenschaftlichen Teildisziplinen (Regierungslehre, politische Theorie und Ideengeschichte, Internationale Beziehungen). Im Theorie-Panel tragen Astrid Séville (München) und Paula Diehl (Kiel) vor. Außerdem findet am 12. Juli, unmittelbar vor der Jahrestagung, die DGfP-Graduiertenkonferenz statt. Die Programme sowie Infos zur Anmeldung finden sich hier (Jahrestagung) und hier (Graduiertenkonferenz) oder auf der Tagungs-Website.

Weiterlesen

CfP Graduiertenkonferenz der DGfP „Zur Lage der Nation“

Konzeptionelle Debatten zur, gesellschaftliche Realitäten der und internationale Perspektiven auf die „Lage der Nation“ stehen im Mittelpunkt der Graduiertenkonferenz, die am 7. Juli 2017 ab 9 Uhr im Rahmen der 35. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP) stattfindet. Bis zum 15. Mai 2017 laden Till Florian Tömmel und Jona van Laak interessierte Doktorand_innen und Postdoktorand_innen der Politikwissenschaft und benachbarter Fächer ein, Abstracts von maximal 500 Wörtern (zusammen mit einem Kurzlebenslauf) einzusenden. Der vollständige Call findet sich hier.

Weiterlesen

CfP: DGfP-Graduiertenkonferenz zu Grenzen

Am 11. November 2016 findet in Heidelberg im Rahmen der DGfP-Jahreskonferenz eine Graduiertenkonferenz zum Thema Grenzen statt. Die von Phillip Roth und Till Tömmel organisierte Konferenz soll sich mit Fragen der faktischen und normativen Ambivalenz von Grenzen, dem Nationalstaat, der entgrenzten Ökonomie oder den Grenzen globaler Ordnungsmacht auseinandersetzen und spricht alle Teilbereiche der Politikwissenschaft an. Wer teilnehmen will, kann bis zum 1. August ein Abstract von 500 Wörtern (+ Kurzlebenslauf) einsenden. Bei Annahme für die Konferenz werden Fahrt- und Übernachtungskosten übernommen. Detaillierte Informationen entnehmt bitte dem ausführlichen Call als PDF.

Weiterlesen

„Emotion und Politik“: Tagung und Nachwuchs-CfP

Die Deutsche Gesellschaft für Politikwissenschaft veranstaltet im Juli in Mühlheim an der Ruhr ihre Jahrestagung zum Thema „Emotion und Politik; das professorale Aufgebot umfasst etwa Peter Graf von Kielmannsegg, es sprechen aber auch Vertreter der außeruniversitären Forschung. Das Programm findet sich hier. Bis zum 15. Mai läuft darüber hinaus noch der Call for Papers für den „Nachwuchs“ zum selben Thema.

Weiterlesen

CfP: Macht und Widerstand – DGfP Nachwuchstagung

Die Deutsche Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP) veranstaltet am 17. und 18. November 2011 in Tutzing eine Nachwuchstagung zum Thema „Macht und Widerstand“. Es wird nach Formen, Erscheinungsweisen und Abgrenzungen von Widerstand gefragt, nach dem Zusammenhang von Macht und Widerstand sowie nach Perzeptionen von und Reaktionen auf widerständige Akte. Wer sich um eine Teilnahme bewerben will, ist aufgefordert bis zum 31.07.2011 einen 500 Wörter-Abstract an dgfp.nachwuchstagung@gmail.com zu senden. Die fertigen Papiere sollten dann Anfang November vorliegen. Alle Infos und die Beschreibung der Schwerpunkte findet ihr unter dem Strich. (mehr …)

Weiterlesen