(Virtuelle) Hegel-Konferenz: „The Crisis of Freedom“

Unter dem Titel „The Crisis of Freedom“ findet an der Goethe-Universität Frankfurt diese Woche (13.-15.01.) eine hochkarätig besetzte Online-Konferenz  zu Hegels Rechtsphilosophie statt. Programm und Zoom-Links für die ursprünglich anlässlich des 200jährigen Jubiläums der „Grundlinien der Philosophie des Rechts“ geplanten Konferenz findet ihr im angehängten PDF.

 

Weiterlesen

CfA: WiMi-Stelle (Postdoc) in Münster

Am Arbeitsbereich Politische Theorie mit dem Schwerpunkt Religion und Politik der Universität Münster ist eine Stelle als wissenschaftliche:r Mitarbeiter:in zu besetzen. Bewerbungen können bis zum 28.01.2022 an Kate Backhaus (kateback@uni-muenster.de) gesendet werden. Bei Rückfragen steht zudem Ulrich Willems (ulrich.willems@uni-muenster.de) gerne zur Verfügung. Mehr Infos gibt es aber erst einmal hier.

 

Weiterlesen

Weihnachtspause!

Der Eisbär zieht sich nun in seine Höhle zurück und macht es sich über die Feiertage und in der Zeit zwischen den Jahren im kleinen Kreis gemütlich. Er blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück und dabei hilft ihm – und hoffentlich auch Euch – unser Jahresrückblick:  

Das Theorieblog-Team konnte im Jahr 2021 Ann-Kathrin Koster als neues Redaktionsmitglied begrüßen. Sie gab ihren Einstand mit einem Beitrag zu „Digitalisierung und die Frage ihrer politiktheoretischen Bearbeitung“.
Im Rahmen des zweiten digitalen Theorieblog-Colloquiums stand im Juni Oliver Eberls „Naturzustand und Barbarei“ zur Debatte. Ein Mitschnitt der Veranstaltung steht online zum Nachschauen zur Verfügung.
Der Theorieblog-Sommercall wiederum widmete sich in diesem, seinem vierten Jahr dem Begriff der Sorge. Auch in diesem Jahr haben wir uns über viele hochwertige Einsendungen gefreut und so ist eine Blogpost-Reihe entstanden, die sich Idee und Begriff der Sorge aus ganz unterschiedlichen Perspektiven nähert. Einen Überblick über alle Beiträge gibt es hier. (mehr …)

Weiterlesen

CfA: WiMi (65%) am SFB/Transregio „Dynamiken der Sicherheit“

Im Arbeitsbereich von Prof. Dr. Regina Kreide  an der JLU Gießen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine 65%-Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in zu besetzen (TV-H 13, befristet bis 31.12.2025). Die Stelle ist im SFB/Transregio 138 „Dynamiken der Sicherheit“ angesiedelt, und zwar im Teilprojekt „Zwischen Minderheitenschutz und Versicherheitlichung: Die Herausbildung der Roma-Minderheit in der modernen europäischen Geschichte“. Das Teilprojekt untersucht in der dritten Förderphase (2022-2025), auf welche Art und Weise sich Angehörige der Roma-Minderheit gegen Maßnahmen der Versicherheitlichung zur Wehr setzen, die der Versicherheitlichung zugrundeliegenden Heuristiken herausfordern und diplomatische Taktiken, Strategien und Narrative entwickeln, die potenziell zu alternativen (nicht-stereotypen) Darstellungen beitragen. Wer Interesse an der Stelle hat, soll daher einen Schwerpunkt in der Politischen Theorie, Critical Security Studies, Antiziganismusforschung und/oder kritischen Roma-Studien mitbringen. Bewerbung können bis 06.01.2022 eingereicht werden. Die vollständige Stellenausschreibung findet sich hier.

Weiterlesen

CfP: Tagung „Warum Antisemitismus? Zur Politischen Theorie der Judenfeindschaft“

Die Organisator*innen der Tagung „Warum Antisemitismus? Zur Politischen Theorie der Judenfeindschaft“, die von 6. bis 8. Mai 2022 an der Universität Duisburg-Essen stattfindet, freuen sich bis 13. Februar 2022 (an tagung@warum-antisemitismus.de) über Vortragsvorschläge. Weitere Informationen sind im ausführlichen Call zu finden.

Weiterlesen

Tagung (München): „Begriffe – Vernachlässigte Instrumente der Theoriebildung?“

Organisiert von den Sektionen „Politische Soziologie“ und „Soziologische Theorie“ der Deutschen Gesellschaft für Soziologie findet am 3./4. März 2022 an der Universität der Bundeswehr München eine (auch für Politischer Theoretiker*innen interessante) Tagung zum Thema „Begriffe – Vernachlässigte Instrumente der Theoriebildung? Ein Aufruf zur Debatte“ statt. Das Programm sowie Informationen zur Anmeldung sind hier zu finden.

Weiterlesen

CfA: Justitia Fellowships (Frankfurt)

Das Justitia Center for Advanced Studies schreibt für das akademische Jahr 2022/23 bis zu drei Fellowships in Politischer Theorie/Philosophie aus. Bewerber*innen sollten – neben einer abgeschlossenen Dissertation in politischer Theorie oder Philosophie – ein besonderes Interesse an Fragen der Gerechtigkeits- Demokratie- oder Vertrauenstheorie mitbringen. Bewerbungen können bis zum 15.02.2022 auf Englisch in einem PDF-Dokument an sekretariat.forst@soz.uni-frankfurt.de geschickt werden. Alle weiteren Infos findet ihr im PDF.

 

Weiterlesen

(Virtueller) Workshop in Hamburg: „Vertrauensbildung zwischen Expert:innen, Verwaltungen und Bürger:innen“

Am Hamburg Institute for Advanced Study (HIAS) findet am 14. Januar um 16.30 Uhr eine öffentliche Panel-Diskussion zum Thema „Vertrauensbildung zwischen Expert:innen, Verwaltungen und Bürger:innen. Theoretische Konzepte und Praktische Herausforderungen“ statt. Weitere Informationen sowie der Link zur Registrierung sind hier zu finden.

Weiterlesen

CfP: 2. Interdisziplinäre Antisemitismustagung für Nachwuchswissenschaftler:innen

Die Initiative Interdisziplinäre Antisemitismustagung (Trier) veranstaltet vom 12. bis 14. Oktober 2022 die 2. Interdisziplinäre Antisemitismustagung für Nachwuchswissenschaftler:innen. Dafür können bis 01.03. Beiträge eingereicht werden, die sich mit gegenwärtigen und historischen Erscheinungsformen des Antisemitismus auseinandersetzen. Den ausführlichen Call for Papers gibt es hier.

Weiterlesen

CfP: Jahrestagung der DVPW-Themengruppe Populismus zum Thema „Die Zeit des Populismus“

Die nächste Jahrestagung der Themengruppe Populismus (DVPW) zum Thema „Die Zeit des Populismus“ findet am 10. und 11. November 2022 an der Christian-Albrechts-Universität in Kiel statt. Die Tagung findet in Kooperation mit dem Arbeitskreis Politik und Kultur (DVPW) statt, für Vorträge eingeladen sind Paula Diehl (Kiel), Éric Fassin (Paris), Frank Gadinger (Darmstadt) sowie Isabell Lorey (Köln). Weitere Beitragsvorschläge (300-350 Wörter) plus Kurz-CV (max. halbe Seite) zu den Schwerpunkten „Der populistische Moment“, „Die Zeitlichkeit des Populismus“ und „Postpopulistische Politik“ können bis zum 31. Januar 2022 (per Email an: b.bargetz@politik.uni-kiel.de, neggers@politik.uni-kiel.de und minelli@politik.uni-kiel.de) eingereicht werden. Weitere Informationen sind im ausführlichen Call for Papers zu finden.

Weiterlesen