CfA: Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (65 %) in München

An der Hochschule für Philosophie München wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein/e Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (Teilzeit 65 %) gesucht. Die Stelle ist am Lehrstuhl für Medienethik (Prof. Dr. Alexander Filipović) angesiedelt und soll ein Forschungsprojekt zum Thema „Digitalisierung – Gesellschaft – Politik. Wie verändert digitalisierte Kommunikation unsere Gesellschaft?“ durchführen. Die Vergütung erfolgt gemäß ABD EG 13 (Arbeitsvertragsrecht der Bayerischen Diözesen, angelehnt an TVöD). Die Stelle ist auf nur zwei Jahre befristet. Alle Informationen gibt es hier.

Weiterlesen

CfA: Postdoc-Stelle in Frankfurt

In der von Rainer Forst geleiteten Leibniz Forschungsgruppe „Transnationale Gerechtigkeit“ ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine volle Stelle als wissenschaftliche/r Mitarbeiter/-in ausgeschrieben. Die Arbeitsschwerpunkte der Forschungsgruppe liegen in der Politischen Philosophie mit einem Schwerpunkt auf Theorien der Gerechtigkeit und der Demokratie. Die Stelle ist auf 3 Jahre befristet. Die Bewerbungsfrist endet am 31.12.2018. Ausführlichere Infos findet ihr im angehängten PDF.

Weiterlesen

CfA: Akademische/r Oberrat/Oberrätin auf Zeit (4 Jahre) in Münster

Am Institut für Politikwissenschaft der Universität Münster ist die Stelle eines/einer Akademischen Oberrats/Oberrätin auf Zeit mit dem Forschungs- und Lehrschwerpunkt Politische Theorie ausgeschrieben. Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet und soll spätestens zum Sommersemester 2019 besetzt werden. Bewerbungen können bis zum 4. Januar 2019 eingereicht werden. Der vollständige Ausschreibungstext findet sich hier.

Weiterlesen

CfA W1-Professur (Tenure Track) im Bereich „Empirical Democratic Theory“ (Köln)

Die Universität zu Köln schreibt eine W1-Professur im Bereich „Empirical Democratic Theory“ mit Tenure Track zu W2 aus. Geeignete Kandidat*innen sollen einen Schwerpunkt in theoretisch angeleiteter empirischer Demokratieforschung mitbringen. Darüber hinaus sind Kompetenzen im Bereich der positiven bzw. empirisch-analytischen politischen Theorie erwünscht.

Die Stelle soll ab April 2019 besetzt werden, Bewerbungen sind noch bis 19. November 2018 möglich. Die ausführliche Ausschreibung findet sich hier.

Weiterlesen

CfA Wiss. Mitarbeiterstelle (befristet) am IASS Potsdam (100%)

Das Institute for Advanced Sustainability Studies e.V. (IASS) in Potsdam schreibt ab 1.1.2019 eine volle Mitarbeiter_innenstelle (TVöD Bund) zum Themenbereich Politische Theorie, Zukunft und Nachhaltigkeit aus. Die Stelle ist befristet bis zum 31.12.2019.

Die vollständige Ausschreibung findet sich hier, die Bewerbungsfrist läuft bis zum 2.12.2018.

Weiterlesen

CfA: 4 Fellowships am Center for Humanties and Social Change (HU Berlin)

Am Center for Humanities and Social Change (CHSC), geleitet von Rahel Jaeggi an der Humboldt-Universität zu Berlin, sind ab dem 01.04.2019 vier Fellowships mit einer Laufzeit je nach Projektzuschnitt von 3-9 Monaten zu vergeben. Die Ausschreibung richtet sich sowohl an Doktorand_innen und Nachwuchswissenschaftler_innen als auch an etablierte Wissenschaftler_innen. Am CHSC wird das krisenhafte Verhältnis von Kapitalismus und Demokratie erforscht. Das zweite Jahr der Laufzeit des Centers steht unter dem Oberthema der gesellschaftlichen Rationalität und ihrer Krisen, gesellschaftlicher Vernunft und Unvernunft. Neben demokratietheoretischen Zugängen sind besonders solche Projektvorschläge willkommen, die systematische Anknüpfungspunkte an das Werk von Charles Taylor aufweisen. Bewerbungen sind bis 30.11.2018 möglich. Alle Informationen finden sich hier in der Ausschreibung.

Weiterlesen

CfA: 6 Stipendien für praxisbasierte Forschungsphase nach der Promotion

Die VolkswagenStiftung fördert ein Pilotprojekt zur engeren Verzahnung von Wissenschaft und Praxis in den Sozialwissenschaften. Postdoktorandinnen und Postdoktoranden sollen in der Frühphase ihrer Habilitation an praxisrelevante Forschung herangeführt werden, um ihnen dadurch bessere Möglichkeiten des Zugangs zum nicht-universitären Arbeitsmarkt zu eröffnen und sie gleichzeitig für ihre wissenschaftlichen Tätigkeiten weiter zu qualifizieren. Dazu werden sechs Stipendien vergeben, die es jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern erlauben, für bis zu sieben Monate in folgenden, an der Schnittstelle zwischen akademischer und allgemeiner Öffentlichkeit angesiedelten Institutionen im Hamburger Raum mitzuarbeiten: DIE ZEIT, Leibniz-Institut für Globale und Regionale Studien (GIGA), Hamburger Institut für Sozialforschung (HIS)/Redaktion „Soziopolis“, Landeszentrale für politische Bildung in Hamburg, Norddeutscher Rundfunk (NDR), Rowohlt/Sachbuch.

Die Stipendiatinnen und Stipendiaten sollen in einer dieser Institutionen an wissenschaftsnahe Tätigkeiten bzw. an solche der Wissenschaftskommunikation herangeführt werden. Von den Bewerberinnen und Bewerbern werden deshalb Teamfähigkeit, Recherche-, Dokumentations- und Schreiberfahrung erwartet. Die Stipendien sind mit monatlich 2.100 Euro dotiert. Geplanter Förderungsbeginn ist Februar 2019. Bewerbungen sind bis 21. Oktober möglich. Alle Informationen finden sich hier in der Ausschreibung.

Weiterlesen