Politische Theorie beim digitalen DVPW-Kongress 2021

Das Vorprogramm läuft und morgen beginnen auch die inhaltlichen Diskussionen des DVPW-Kongresses. Da das offizielle Programm 111 Seiten hat, wollen wir ein wenig Orientierung bieten und haben im Folgenden eine Liste mit Veranstaltungen für Theorieinteressierte zusammengetragen. Auch der Eisbär sieht aber manchmal vor lauter Panels wichtige theoretische Diskussionen nicht mehr. Deshalb postet gerne in den Kommentaren Veranstaltungen, die wir gegebenenfalls unbeabsichtigt übersehen haben. Wir versuchen, die Liste laufend zu aktualisieren.

Besonders hinweisen möchten wir – bevor es unten ans Inhaltliche geht – einerseits auf die unterschiedlichen Versammlungen, die im Verlauf des Kongresses stattfinden, darunter nicht zuletzt:

  • Mo, 16.30 –18 Uhr: Mitgliederversammlung der Sektion „Politische Theorie und Ideengeschichte“
  • Di, 11 –11.45 Uhr: Q-Versammlung (Versammlung der Wissenschaftler*innen in der Qualifikationsphase)
  • Di, 11.45 –12.30 Uhr: Frauenversammlung
  • Mi, 11 – 14 Uhr: DVPW-Mitgliederversammlung

Andererseits haben wir im Programm noch eine besondere Aktion entdeckt, auf die wir Euch gerne aufmerksam machen wollen und bei der wir uns natürlich über Eure Unterstützung unglaublich freuen würden: Pollux veranstaltet im Rahmen des DVPW-Kongresses die Wahl zum Politikwissenschafts-Blog des Jahres 2021. Verbreitet die Information und stimmt mit ab!
Der Link zur Abstimmung lautet:

https://pollux-fid.de/blog21

Die Stimmabgabe ist vom 14. September, 9 Uhr bis zum 16. September, 11 Uhr geöffnet. Der Gewinner-Blog wird am Donnerstag um 16 Uhr ausgezeichnet.

Und nun geht es ans Eingemachte:

 

 Dienstag

9 – 10.30 Uhr

  • Exit-Politik: Die wählerbasierte Kontestation internationaler Institutionen und Abkommen (9-10 Uhr)
  • Follow-up der Perspektivtagung zur Zukunft nachhaltiger Karrierewege

12.30 – 14 Uhr

  • Reframing ‘Crises’ as ‘Emergencies’: Executive Authoritarianism or Democratic Emergency Politics?

14.30 – 16 Uhr

  • „Sie nennen es Demokratie, aber…“ – Protest und demokratische Entscheidungsfindung
  • Challenges to the Liberal International Order
  • Of women*, mountains & algorithms: Reframing political agencies
  • Vom Neoliberalismus zum autoritären Populismus. Geschlechterpolitische Herausforderungen
  • Politische Theorie der Polarisierung

16.30 – 18 Uhr

  • Entscheiden und Zeitlichkeit: Bedrohliche Zukünfte und autoritäre Verheißungen
  • In Zeiten von Unsicherheit und Autokratisierung: Ist die Volkssouveränität noch zu retten?
  • Metaphors of Political Choice and Democratic Decision-Making
  • Polarization and Democracy

18.30 – 20 Uhr:

Keynote Lecture von Cristina Lafont:
“Democracy without Shortcuts: Rescuing Democracy from Populism and Technocracy”

 

Mittwoch

11 – 12.30 Uhr

  • Beyond elections? Rethinking popular rule for the 21st century
  • Wer hat die Wahl? Machtkritische Perspektiven in Wissenschaft und Gesellschaft

12.30 – 14 Uhr

  • Feminists and Friends – mit Authors meet Critics zum Buch „Intersektionalität und Postkolonialität“

14.30 – 16 Uhr

  • Democratic Innovations beyond Deliberation
  • Pluralismus, Polarisierung und Weltverlust
  • Transformation des Politischen. Neue Perspektiven der radikalen Demokratietheorie
  • Wer hat die Wahl? Soziale Ein- und Ausschlüsse in der Ideengeschichte der modernen Demokratie

16.30 – 18 Uhr

  • Konzeptuelle, normative & empirische Aspekte einer politischen Reaktionsstrategie
  • Demokratie revisited: Wahlen als normativer Kern der Demokratie?
  • Die neue Rückbesinnung. Symbolpolitik der Anti-Globalisierung
  • Independence, sovereignty, self-determination: Contested concepts, uncertain futures

 

Donnerstag

9 – 10.30 Uhr

  • Demokratieabbau in der EU: Was ist zu tun?
  • Politikwissenschaft meets Queer/LGBTI Studies: Implikationen und Potenziale einer „queeren Wahl“
  • Suddenly online. Political participation and digital technologies in the pandemic

14.30 – 16 Uhr

  • Democratic Regression? The Political Causes of Authoritarian Populism
  • Ignored Authors, Marginalized Documents – (Dis)continuities in the History of Political Thought
  • Wir haben keine Wahl!? Sozialökologische Herausforderungen der Demokratietheorie

16.30 – 18 Uhr

  • The Value of Uncertainty in Democratic Systems
  • Transnationaler Populismus? Populistische Politikformen und internationale Ordnung
  • Warum (noch) wählen? Demokratie und die Digitalisierung des Demos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.