Frankfurter Adorno-Vorlesungen 2021: Dagmar Herzog über „Eugenische Phantasmen: Behinderung, Macht, Moral“

Das Frankfurter Institut für Sozialforschung lädt zu den Adorno-Vorlesungen 2021 ein, die in Kooperation mit dem Suhrkamp-Verlag veranstaltet werden. Dieses Jahr liest Dagmar Herzog (Graduate Center, City University of New York) zum Thema „Eugenische Phantasmen: Behinderung, Macht, Moral“, und zwar an folgenden Terminen:

Mittwoch, 23. Juni, 18.30–20.30 Uhr
Liebe, Geld, Mord (1900–1950)

Donnerstag, 24. Juni, 18.30–20.30 Uhr
Wie erkennt man ein Verbrechen? (1940–1990)

Freitag, 25. Juni, 18.30–20.30 Uhr
Die lang erkämpfte Menschwerdung (1980–2020)

Die Vorlesungen finden im Online-Livestream statt, die Moderation übernimmt Martin Saar. Mehr Informationen finden sich in diesem Flyer. In Kürze ist zudem der Link zum Live-Stream auf unserer Website  (http://www.ifs.uni-frankfurt.de/veranstaltungen/).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.