CfP DVPW-Kongress 2021 „Wir haben die Wahl!“

Der Programmbeirat der DVPW hat eine Vorauswahl getroffen und nun suchen insgesamt 92 offene Panels Beiträge für den kommenden DVPW-Kongress, der von 14.-16. September 2021 digital stattfinden wird. Die theorieblog-Redaktion hat im Folgenden für Euch eine kleine (nicht erschöpfende!) Auswahl besonders theorieaffiner Panels zusammengestellt. Deadline für alle Einsendungen ist der 28. Februar, alle Vorschläge müssen über die Kongress-Website eingereicht werden. Dort finden sich auch die ausführlichen Panel-Beschreibungen.

  • P105 Antipopulismus. Konzeptuelle, normative und empirische Aspekte einer politischen Präventions- und Reaktionsstrategie (Seongcheol Kim/Veith Selk)
  • P120 Demokratie revisited: Wahlen als normativer Kern der Demokratie? (Norma Osterberg-Kaufmann/Alexander Weiß)
  • P131 Entscheiden und Zeitlichkeit: Konstruktivistische Perspektiven auf bedrohliche Zukünfte und autoritäre Verheißungen (Marlon Barbehön/Mareike Gebhardt)
  • P132 Erosion of societal norms and the resilience of democracies (Ireneusz Karolewski/Viktoria Kaina)
  • P134 Europas Normen, Europas Krisen: Ansätze, Felder und Herausforderungen normentheoretischer Perspektiven auf die Europäische Union (Nils Stockmann/Johannah Speyer)
  • P138 Gestalten, Formen und Praktiken des Autoritarismus (Felix Petersen/Verena Frick)
  • P139 Ignored Authors, Marginalized Documents. Diachronic Simultaneities and Discontinuities in the History of Political Thought (Dennis Bastian Rudolf/Clara Ruvituso/Valerian Thielicke)
  • P159 Of women*, mountains, and algorithms: The subjects and objects of knowledge creation and political decision-making (Johanna Leinius/Franziska Martinsen)
  • P169 Politische Theorie der Polarisierung (Eva Hausteiner/Cord Schmelzle)
  • P184 The Value of Uncertainty in Democratic Systems (Svenja Ahlhaus/Alice el-Wakil)
  • P185 Transformation des Politischen. Neue Perspektiven der radikalen Demokratietheorie (Karsten Schubert/Lucas von Ramin)
  • P188 Unsichere Zeit(en). Konstruktivistische Perspektiven auf die Politik der Zeit und ihre Folgen für die Demokratie (Florian Hoffmann/Theresa Franke)
  • P192 Verschwörungstheorien, Esoterik und religiöser Fundamentalismus: Religion als Triebkraft autokratischer Vorstellungswelten im digitalen Zeitalter? (Gert Pickel/Isabelle Borucki)
  • P197 Warum (noch) wählen? Demokratie und die Digitalisierung des Demos (Thorsten Thiel/Andreas Jungherr)
  • P200 Wissenschaft und Wissenschaftskritik in Zeiten des Populismus (Heike Mauer/Michel Dormal)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.