Jahrestagung der DGfP zu „Sprache und Politik“ (Tutzing)

Am 12. und 13. Juli findet an der Akademie für politische Bildung in Tutzing die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Politikwissenschaft (DGfP) statt. Das Thema der Tagung ist „Sprache und Politik. Innovationen, Instrumentalisierungen und Polarisierung im öffentlichen Diskurs“. Im Fokus steht die Frage nach dem Verhältnis von Sprache und gesellschaftlichen Veränderungen aus den Perspektiven der politikwissenschaftlichen Teildisziplinen (Regierungslehre, politische Theorie und Ideengeschichte, Internationale Beziehungen). Im Theorie-Panel tragen Astrid Séville (München) und Paula Diehl (Kiel) vor. Außerdem findet am 12. Juli, unmittelbar vor der Jahrestagung, die DGfP-Graduiertenkonferenz statt. Die Programme sowie Infos zur Anmeldung finden sich hier (Jahrestagung) und hier (Graduiertenkonferenz) oder auf der Tagungs-Website.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.