Vorträge im Rahmen der Reihe „Rechtskritik als Gesellschaftstheorie“ (Berlin)

Im Rahmen der Vortragsreihe „Rechtskritik als Gesellschaftstheorie“ an der FU Berlin finden dieses Semester zwei öffentliche Vorträge statt. Am Dienstag, 5. Juni, spricht Ayten Gündoğdu (Columbia University) zu „Borders of Personhood: Migration, Human Rights, and Sovereignty“, am 3. Juli trägt Jonathan Havercroft (University of Southhampton) zum Thema „Why is there no just riot theory?“ vor. Beide Vorträge finden von 18-20 Uhr im Raum Ihnestr. 21/A statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.