Freiburger Ringvorlesung „200 Jahre Marx“

Den Feierlichkeiten zum 200. Geburtstag von Karl Marx schließt sich auch die Universität Freiburg an. In der Ringvorlesung „200 Jahre Karl Marx„, die von Colloquium politicum, Institut für Soziologie und Philosophischem Seminar gemeinsam organisiert wird, stellt sich aus ganz unterschiedlichen Perspektiven die Frage nach Marx‘ Aktualität. Zu den Vortragenden an den Abenden des Sommersemester meist mittwochs, ausnahmsweise montags zählen z.B. Wolfgang Eßbach, Oliver Marchart oder Harmut Rosa und einige mehr. Los geht es am Mittwoch dieser Woche, d.h. am 25. April 2018, mit einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Karl Marx – ein toter Hund?„. Alle Termine finden sich nach dem Klick.

 

  • Mittwoch / 25.04.18 / 20 Uhr c. t. / HS 1010, KG I
    Podiumsdiskussion: Karl Marx – ein toter Hund? (mit Wolfgang Eßbach, Michael Berger, Andrea Maihofer und Michael Heinrich)
  • Mittwoch / 02.05.18 / 20 Uhr c.t. / Haus zur Lieben Hand
    Prof. Dr. Wolfgang Eßbach (Universität Freiburg)
    Marxbilder 1848 bis 1968
  • Mittwoch / 09.05.18 / 20 Uhr c.t. / HS 1098, KG I
    PD Dr. Daniel Loick (Universität Frankfurt)
    Marx’ (und Engels’) Politik der Lebensformen
  • Mittwoch / 16.05.18 / 20 Uhr c.t. / HS 1098, KG I
    PD Dr. Sebastian Schwenzfeuer (Universität Freiburg)
    Marx’ Theorie sozialer Freiheit
  • Mittwoch / 30.05.18 / 20 Uhr c.t. / HS 1098, KG I
    Prof. Dr. Gérard Bensussan (Université Marc-Bloch de Strasbourg)
    Marx: Politik als Übersetzung
  • Mittwoch / 06.06.18 / 20 Uhr c.t. / HS 1098, KG I
    Prof. Dr. Klaus Dörre (Universität Jena)
    Sociological Marxism – Das Beispiel kapitalistische Landnahme
  • Mittwoch / 13.06.18 / 20 Uhr c.t. / HS 1098, KG I
    Prof. Dr. Oliver Müller (Universität Freiburg)
    Marx und die Philosophie der Technik
  • Montag / 18.06.18 / 20 Uhr c.t. / HS 1199, KG I
    PD Dr. Patrick Eiden-Offe (Zentrum für Literatur- und Kulturforschung Berlin)
    Klassenkampf in der Theorie: Klassentheorie und Klassenpolitik bei Marx
  • Montag / 25.06.18 / 20 Uhr c.t. / HS 1199, KG I
    Prof. Dr. Oliver Marchart (Universität Wien)
    Marx als Demokrat. Das Marxʼsche Frühwerk im Licht radikaler Demokratietheorie
  • Mittwoch / 04.07.18 / 20 Uhr c.t. / HS 1098, KG I
    Dr. Dr. Martin Dornberg (Zentrum für Psychosomatik und Psychotherapie, St. Josefskrankenhaus, Freiburg; Universität Freiburg)
    Gespenstisches Erbe: Phantome des Marxismus in Existentialismus, Psychosomatik und dem Anthropozän
  • Montag / 09.07.18 / 20 Uhr c.t. / HS 1199, KG I
    Prof. Dr. Harmut Rosa (Universität Jena)
    Analyse, Diagnose, Therapie? Die Konturen einer Kritischen Theorie im Anschluss an Karl Marx
  • Mittwoch / 18.07.18 / 20 Uhr c.t. / HS 1098, KG I
    Prof. Dr. Michael Quante (Universität Münster)
    Das „Kommunistische Manifest“. Zwischen Politischer Agitation und philosophischer Theorie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.