Tagung: (De-)Konstruktionen von Zeitlichkeit

Das sozial- und kulturwissenschaftliche DFG-Graduiertenkolleg 1718 „Präsenz und implizites Wissen“ der FAU Erlangen-Nürnberg richtet vom 13.-15. Oktober 2016 eine interdisziplinäre Konferenz zum Thema „(De-)Konstruktionen von Zeitlichkeit. Optimierung – Wahrnehmung – Erzählung“ in Erlangen (Orangerie) aus. In diesem Rahmen wird am Samstag, 15.10., Isabell Lorey (Kassel/Berlin) zum Thema „Infinitive Gegenwart. Zur Wiederkehr revolutionärer Praxen“ sprechen. Das Programm findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.