CfP: Workshop zu politischer Philosophie und Kinderarmut (Salzburg)

Am 24. August 2016 findet am Zentrum für Ethik und Armutsforschung (ZEA) der Universität Salzburg ein Workshop zum Thema „Political Philosophy and Child Poverty“ statt, der vom Team des Forschungsprojektes „Social Justice and Child Poverty“ organisiert wird. Eingeladene Gäste sind Colin Macleod (University of Victoria) und Serena Olsaretti (ICREA-Universtat Pompeu Fabra). Der Workshop findet im Vorfeld der Jahreskonferenz des ZEA und der österreichischen Sektion von Academics Stand Against Poverty (ASAP) statt, die sich am 25. und 26. August 2016 dem Thema „Child Poverty in Times of Crisis“ widmet.

Eingereicht werden können englische Abstracts, die Kinderarmut und verwandte Themen aus Perspektive der politischen Philosophie und Theorie aufgreifen und reflektieren. Mögliche Themen sind Kinderarmut als Problem der sozialen und globalen Gerechtigkeit, die Rechte von Kindern in Armut, elterliche Rechte und Pflichten innerhalb armer Familien, die Verantwortung des Staates und anderer Akteure gegenüber armen Kindern, oder auch Fragen der politischen Partizipation von armen Kindern und Jugendlichen und die Dimension der sozialen und politischen Ausgrenzung als Teil von Kinderarmut. Abstracts im Umfang von 500 Wörter können bis zum 31. Januar 2016 eingereicht werden. Weitere Informationen gibt es hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.