Deleuze und Kino (Frankfurt/Offenbach)

Vom 06. bis zum 15. November wird in Frankfurt und Offenbach ein Projekt mit dem Namen Deleuze (wieder) sehen durchgeführt. Dabei werden an zehn verschiedenen Orten insgesamt 20 Filme gezeigt (an jedem Abend also zwei) und immer begleitet von je einem Vortrag. Die hypothetische Grundfrage des Projektes ist, welche Filme Deleuze nach seinem Tod 1995 wohl gerne gesehen hätte und wie/ob es gelingen kann mittels der Filme Deleuze (wieder)zusehen. Tolle Filme (z.B. Boyhood, Hunger, Caché, Far from Heaven), tolle Kinos (Pupille, Ladenkino, Mal Sehn Kino) und Vortragende (z.B. Heide Schlüpmann, Michaela Ott, …) sind dabei. Das ganze Programm gibt es hier als Flyer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.