Berliner Veranstaltungsreihe „Recht im Kontext“ – „Why not nudge?“

Schon vor einiger Zeit hat sich am Wissenschaftskolleg zu Berlin der Forschungsverbund „Recht im Kontext“ gebildet. Unter anderem organisiert dieser Verbund eine monatliche Veranstaltungsreihe. Am kommenden Montag, dem 2. März, wird es in diesem Rahmen einen Vortrag von Christopher McCrudden zum Thema „Why not nudge? The Law, Politics and Ethics of Libertarian Paternalism“ geben. Der Vortrag beginnt um 19.00h und findet im Wissenschaftskolleg statt, es wird darum gebeten, sich per E-Mail an rechtimkontext@wiko-berlin.de anzumelden. Alle Details zur Veranstaltung gibt es auch hier.

Für die nächsten Monate sind zudem Vorträge von Judith Beyer (Max-Planck-Institut für ethnologische Forschung), James Q. Whitman (Yale Law School) und Wojciech Sadurski (The University of Sydney) geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.