CfA: Redakteursstelle bei der ZIB (Frankfurt)

Die Zeitschrift für Internationale Beziehungen hat zum 01.01.2015 die Stelle des Redakteurs ausgeschrieben. Wie der Name der Zeitschrift schon verrät, nicht direkt eine Theoriestelle, aber die ZIB ist in den letzten Jahren ein wichtiger Debattenort auch oder sogar gerade an der Schnittstelle von IB und Politischer Theorie gewesen und soll es auch bleiben. Es handelt sich um eine 50% Stelle, die an den Professuren von Nicole Deitelhoff und Christopher Daase angesiedelt ist, Möglichkeiten zur eigenen Forschung und die Mitarbeit in den Teams sind also gegeben. Bewerbungsschluss ist der 30.09 und alle weiteren Infos findet ihr unter dem Strich: 

An der Goethe-Universität Frankfurt ist im Institut für Politikwissenschaft an den Professuren Deitelhoff und Daase zum 1.12.2014 für zunächst drei Jahre die Stelle einer/eines

 

Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters

(E13 TV-G-U/50%)

zu besetzen.

 

Mit der Stelle ist die Übernahme der Redaktion der ZIB verbunden. Die Zeitschrift für Internationale Beziehungen (ZIB) ist die führende wissenschaftliche Zeitschrift für internationale Politik und wird im Auftrag der Sektion Internationale Beziehungen der Deutschen Vereinigung für Politikwissenschaft (DVPW) herausgegeben. Zum 1.1.2015 übernehmen Nicole Deitelhoff und Christopher Daase die geschäftsführende Herausgeberschaft, und die Redaktion wechselt nach Frankfurt.

Zu den Aufgaben der zukünftigen Stelleninhaberin / des zukünftigen Stelleninhabers gehören die inhaltliche Konzeption der Zeitschrift sowie das fachliche Lektorat der eingegangenen Manuskripte. Außerdem fallen die redaktionelle Betreuung von Manuskripten, die Kommunikation mit Autorinnen und Autoren, Gutachterinnen und Gutachtern sowie mit dem Verlag und die Leitung der technischen und organisatorischen Abläufe in der Redaktion an. Die Mitarbeit in den Forschungsprojekten der Professuren wird erwartet.

 

Von den Bewerberinnen und Bewerbern erwarten wir ein überdurchschnittlich abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine Promotion in Politikwissenschaft mit Schwerpunkt auf dem Teilbereich der Internationalen Beziehungen, ein sicheres Sprach- und Stilgefühl sowie die Beherrschung von Grammatik und Interpunktion. Souveräne Kommunikationsfähigkeiten und Freude an Teamarbeit sind ebenfalls notwendig.

Wir bieten der erfolgreichen Bewerberin / dem erfolgreichen Bewerber ein vielseitiges Arbeitsfeld inmitten eines weit gefächerten Forschungsumfeldes mit einem international und interdisziplinär besetzten Team, das die Redaktionsarbeit unterstützt. Die Möglichkeit zur selbstbestimmten Forschung ist gegeben.

 

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 30.09.2014 an Beate Stein, Goethe-Universität Frankfurt, Grüneburgplatz 1, 60323 Frankfurt am Main.

Bitte beachten Sie, dass Bewerbungsunterlagen nicht zurückgeschickt und nach Ablauf des Verfahrens vernichtet werden.

Prof. Dr. Nicole Deitelhoff
Professur für Theorien globaler Ordnung
Goethe-Universität Frankfurt
Exzellenzcluster „Normative Orders“
Grüneburgplatz 1
60323 Frankfurt am Main

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.