Juniorprofessur in Politischer Philosophie (HU Berlin)

An der HU Berlin ist am Institut für Philosophie eine Juniorprofessur in „Politische Philosophie und Umweltethik“ ausgeschrieben. Klimagerechtigkeit, ethische Fragen des globalen Wandels und das Verhältnis von Philosophie und Ökonomie sind als gewünschte bzw. mögliche Schwerpunkte angegeben. Besetzt werden soll die Professur zum 01. April und es dürfen noch bis zu 1,5 Stellen als Forschungsgruppenleiter hinzukommen. Bewerbungen müssen bis zum 04.10.2013 vorliegen. Alle Infos findet ihr hier auf der Webseite oder unter dem Strich. Viel Erfolg bei den Bewerbungen!

 

An der Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Philosophie, ist eine Juniorprofessur für „Politische Philosophie und Umweltethik“

zum 01.04.2014 zu besetzen.
(Kennziffer: JP/008/13, Bewerbung bis 04.10.13)

Der/die künftige Stelleninhaber/in wird sich insbesondere mit Fragen der globalen Gerechtigkeit, Generationengerechtigkeit und Umweltethik befassen und eng mit anderen Wissenschaftlern/-innen des Integrative Research Institute on Transformations of Human-Environment Systems (IRI THESys, www.iri-thesys.org) zusammenarbeiten. Potentielle Forschungsgebiete sind somit Klimagerechtigkeit (inter- und intragenerationell), ethische Perspektiven auf die Ökonomie, Ethik der Landnutzung und Nahrungsmittelproduktion sowie weitere ethische Fragen des globalen Wandels. Die Bewerber/innen werden ermutigt, ihre Vorstellungen von den Bezügen zwischen Philosophie und Ökonomie zu explizieren.

Gesucht werden Bewerber/innen mit einer herausragenden Promotion und exzellenten Forschungsleistungen in der Philosophie. Ein klares Interesse an der Nachhaltigkeitswissenschaft und der Forschung zum globalen Umweltwandel wird erwartet. Außerdem sollte der/die künftige Stelleninhaber/in über ausgewiesene Fähigkeiten zur interdisziplinären Zusammenarbeit verfügen. Darüber hinaus sind exzellente Englischkenntnisse erforderlich sowie gute Kommunikationsfähigkeit und die Bereitschaft, sich in ein internationales Forschungsteam zu integrieren. Lehrerfahrung ist wünschenswert.

Die Bewerber/innen müssen die Anforderungen für die Berufung zum Juniorprofessor/zur Juniorprofessorin gemäß § 102 a des Berliner Hochschulgesetzes erfüllen.
Abhängig von der Qualifikation und dem Forschungsschwerpunkt des Bewerbers/der Bewerberin, können bis zu 1,5 Forschungspositionen (als Doktorand/in oder Post-Doktorand/in) hinzukommen, um eine Junior Research Group (mit dem/der Juniorprofessor/in als Gruppenleiter/in) zu etablieren.

Die Humboldt-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bewerbungen aus dem Ausland sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.
Bewerbungen einschl. Motivationsschreiben, vollständigem Lebenslauf und Angaben zur Forschungs- und Lehrerfahrung (inkl. Nachweisen zu interdisziplinären Erfahrungen) sind unter Angabe der Kennziffer an die Humboldt-Universität zu Berlin, Dekan der Philosophischen Fakultät I, Prof. Seadle, Unter den Linden 6, 10099 Berlin oder als ein PDF-Dokument unter dem Betreff „THESys“ an DekanPhilFakI@staff.hu-berlin.de zu richten. Für eventuelle Rückfragen wenden Sie sich bitte an Frau Prof.
Meyer, kirsten.meyer@philosophie.hu-berlin.de. Da wir Ihre Unterlagen nicht zurücksenden, bitten wir Sie, Ihrer Bewerbung nur Kopien beizulegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.