theorieblog.de | Veranstaltung: Vortrag und Symposium zum Abschluss der Reihe à Jour (Frankfurt)

15. Januar 2013, Thiel

Die vom Institut für Sozialforschung in Frankfurt ausgerichtete Veranstaltungsreihe à jour geht in den Schlussspurt. Am kommenden Mittwoch, 16. Januar, spricht zunächst noch Debra Satz (Stanford) zu Everything for Sale? Moralische Grenzen des Marktes (Zentralbibliothek, 19:30 Uhr). Am Freitag, den 01.02, und Samstag, den 02.02, findet dann das große Abschlussymposium statt. U.a. mit Axel Honneth, Shalini Randeria, Armin Nassehi, Gertrud Koch, Rahel Jaeggi und Juliane Rebentisch. Ort ist das LAB in der Schmidtstr. 12, das ganze Programm findet ihr unten.

P.S.: Da es gut hierzu passt, noch die Erinnerung, dass diesen Freitag, 18.01., und Samstag, 19.01, die Konferenz Leidenschaft der Kritik in Gießen stattfindet (Flyer und Programm: hier)
Abschluss-Symposium am 1. und 2. Februar 2013:
Freitag, 1. Februar 2013
Streit um die Moderne I: Normativer Gehalt und soziale Dynamik
Mit Prof. Dr. Axel Honneth (IfS, Goethe-Universität und Columbia University, N.Y.), Prof. Dr. Rahel
Jaeggi (Humboldt-Universität zu Berlin) und Prof. Dr. Armin Nassehi (LMU München)
17.30–20.00 Uhr, Frankfurt LAB, Schmidtstr.12
Samstag, 2. Februar 2013
Streit um die Moderne II: Eine Moderne – viele Modernen?
Mit Prof. Dr. Iwo Amelung (Goethe-Universität), Prof. Dr. Christian Kravagna (Akademie der Bildenden Künste, Wien), Prof. Dr. Shalini Randeria (Graduate Institute of International and Development
Studies, Genf) und Prof. Dr. Susanne Schröter (Goethe-Universität)
Moderation: Prof. Dr. Wolfgang Knöbl (Universität Göttingen)
11.00–12.45 Uhr, Frankfurt LAB, Schmidtstr.12
Entgrenzung der Künste I: Auflösung der Genres und der Kunst?
Mit Prof. Dr. Daniel Birnbaum (Moderna Museet, Stockholm und Städelschule, Frankfurt am Main),
Prof. Dr. Gertrud Koch (FU Berlin), Prof. Dr. Juliane Rebentisch (Hochschule für Gestaltung, Offenbach) und Kevin Rittberger (Berlin)
Moderation: Prof. Dr. Christoph Menke (Goethe-Universität).
13.15–15.00 Uhr, Frankfurt LAB, Schmidtstr. 12
Entgrenzung der Künste II: Avantgarde und (post)nationale Konstellation
Mit Dr. Heinrich Blömeke (Goethe-Institute Mittelosteuropa, Prag), Clémentine Deliss (WeltkulturenMuseum Frankfurt am Main), Roland Diry (Ensemble Modern, Frankfurt am Main) und Prof. Dr. Julika Griem (Goethe-Universität)
Moderation: Prof. Dr. Christoph Menke (Goethe-Universität)
17.30–19.30 Uhr, Alte Oper
Weitere Informationen unter: www.ajour-frankfurt.de/
Vortragsreihe des Exzellenz-Clusters „Normative Ordnun


Vollständiger Link zum Artikel: https://www.theorieblog.de/index.php/2013/01/veranstaltung-vortrag-und-symposium-zum-abschluss-der-reihe-jour-frankfurt/