Responsive Ethik: Meisterkurs mit Waldenfels

Die Ver-Antwortung gegenüber dem Fremden steht im Mittelpunkt eines Meisterkurses mit dem Phänomenologen Bernhard Waldenfels vom 19. bis 23. September in Berlin. Unter dem Titel „Antwort auf das Fremde. Grundzüge einer responsiven Phänomenologie“ veranstaltet das Forschungsinstitut für Philosophie Hannover den Kurs, der dort ja bereits Tradition hat: Zuletzt gab es einen Meisterkurs mit Axel Honneth, über den wir hier berichtet haben. Adressaten der Kurse sind Nachwuchswissenschaftler. Bewerbungsschluss zur Teilnahme ist der 6. Juni.

Zentrale Fragen des Kurses sind: Auf welche Weise und unter welchen Voraussetzungen begegnet uns das Fremde? Welche Ansprüche gehen von ihm aus? Wie verkörpert es sich? Diese Fragen werden aus der Sicht einer responsiven Phänomenologie erörtert. Die responsive Phänomenologie sucht dabei nach einer kreativen Form des Antwortens, die sich den überraschenden Ansprüchen des Fremden aussetzt. Eingeladen sind akademische Nachwuchskräfte aus Philosophie, Theologie sowie den Sozial-, Geistes- und Geschichtswissenschaften. Ein Studienabschluss ist in der Regel Voraussetzung zur Teilnahme. Die Teilnehmer/innen sollen möglichst ein eigenes wissenschaftliches Projekt verfol- gen, das Berührungspunkte zum Thema aufweist und während des Meisterkurses präsentiert und zur Diskussion gestellt werden kann. Weitere Informationen bietet dieser Flyer Meisterkurs 2011.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.