Tagungsprogramm: Die Unverfügbarkeit der Menschenrechte (Dresden)

Für die am 18. und 19. Februar in Dresden stattfindende Tagung „Über die Unverfügbarkeit der Menschenrechte. Formen und Grenzen des Rechtsausschluss von Einwanderen“ ist jetzt das Tagungsprogramm veröffentlicht worden. Unter anderem werden Bernd Ladwig, Julia Schulze Wessel, Oliviero Angeli und Holger Kolb über Fragen wie das Recht auf Einwanderung, Migrationspolitik in Europa oder neue Modelle der Zugehörigkeit diskutieren. Wer Interesse an der Teilnahme hat, wird gebeten, sich vorab bei Julia Schulze Wessel anzumelden; die Zahl der Plätze ist eng begrenzt.

Unschönes Detail am Rande: Für den 19. Februar wird in Dresden der europaweit größte Naziaufmarsch erwartet, passend zum Tagungsthema kann man dagegen natürlich auch was tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.