Die Natur der Normativität und viele große Namen

Die Ringvorlesung des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ in Frankfurt (Main) geht in die dritte Runde. Nach Recht und Politik jenseits des Staates und den Gerechtigkeitsvorstellungen nicht-westlicher Art soll es diesmal um die Natur und den Ursprung der Normativität gehen. Das Zepter schwingen also die Philosophen, eine Menge interessanter Namen sind angekündigt. Los geht es bereits heute (1.12) mit Robert Pippin zu „Reason’s Form“ (Hz5, 18 Uhr). In den kommenden Wochen sprechen dann jeweils immer Mittwochs um 18 Uhr: Christine Korsgaard, Joseph Raz, Thomas M. Scanlon, Robert Brandom und Sabina Lovibond. Alle Informationen hier

3 Kommentare zu “Die Natur der Normativität und viele große Namen

  1. Robert Pippin wird außerdem 2011 die Schiller-Professur in Jena bekleiden. Ab 10. Mai 2011 wird er dort vier Vorträge halten. Der hierzulande u.a. durch seine Hegelforschung sehr bekannte amerikanische Philosoph hielt und hält zahlreiche Gast- und Ehrenprofessuren vor allen Dingen im deutsch- und englischsprachigen Raum inne. Seine Forschungsinteressen liegen in den Gebieten der Geschichte der Philosophie, der Erkenntnistheorie und Ethik. Mehr Infos gibt es hier: http://www.fzla.uni-jena.de/Aktuelles/Mitteilungen/Robert+B_+Pippin+%28University+of+Chicago%29+ist+der+Schiller_Professor+2011.html

  2. The lectures are being taped, right? Will they be posted shortly on the Cluster’s website? Even audio recordings would be nice. (Actually, I’d somewhat prefer pure audio.)

  3. Guess it will be a video recording…at least, that is what they did the last time… Can take a week or two before this things appear on the website…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.