Malaise Bolgnese (17. April, Frankfurter Römerberggespräche)

Nicht speziell zur Politischen Theorie, aber immer interessant und relevant: Die diesjährigen Frankfurter Römerberggespräche setzten sich mit der Zukunft der Universitätsbildung in Deutschland auseinander („Bildung Bolognese. Wozu noch die Universität?“). Der Austausch zu Problemen der Hochschulbildung in Deutschland nimmt mindestens einen Tag in Anspruch, wie gut, dass dieser interessant besetzt ist (Programm) und mit dem Schauspiel Frankfurt zudem an interessanter Stätte stattfindet (Termin: 17. April).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.