Veranstaltung “Zur Aktualität der Theorie des autoritären Charakters” (Berlin)

Im Rahmen der Reihe Kritische Theorie „in Context“ des Lehrstuhls für Praktische Philosophie und Sozialphilosophie der Humboldt-Universität zu Berlin wird am 8. Februar von und mit Oliver Decker, Jan Weyand sowie Eva-Maria Ziege “Zur Rekonstruktion und Aktualität der Theorie des autoritären Charakters” angesichts von #hatespeech, #fakenews, Reichsbürgertum und Rechtspopulismus diskutiert. Die Veranstaltung ist kostenlos und findet ab 18 Uhr in der “Vierten Welt” (Adalbertstraße 4) statt. Alle weiteren Infos, inklusive eines Textes zur Vorbereitung findet ihr auf der Website.

 

Weiterlesen

Studientag und Summerschool in Berlin (CfA)

In Ergänzung zu unserem Hinweis auf die im Mai stattfindende Emanzipations-Tagung gibt es jetzt noch zwei weitere spannende Veranstaltungen aus Berlin.

Bereits Anfang des kommenden Monats, am 3. Februar, findet an der HU ein Studientag statt, an dem gemeinsam mit Getrud Koch, Alexander García Düttmann, Ludger Schwarte und Sophia Prinz  die Frage “Welche emanzipatorische Kraft besitzt die Kunst heute?” diskutiert wird. Kurzentschlossene können sich bei Bastian Ronge (bastian.ronge@hu-berlin.de) anmelden.

Im Sommer dann, vom 15. bis 20. Juli, findet zum zweiten Mal  die “International Summer School Critical Theory” statt. Die von der Humboldt Universität zusammen mit dem Frankfurter Institut für Sozialforschung im vergangenen Jahr ins Leben gerufene, jährlich stattfindende Summer School widmet sich dieses Jahr dem Thema “Re-Thinking Ideology”. Wer Lust hat u.a. mit Robin CelikatesAlice CraryRobert Gooding-WilliamsSally HaslangerAxel HonnethRahel JaeggiKaren NgMartin Saar und Titus Stahl über Ideologiekritik zu diskutieren, kann sich noch bis zum 15. März bewerben. Alle Details zu Thema, Call und  Bewerbungsmodalitäten finden sich im Call for Applications.

Weiterlesen

Konferenz: Emanzipation (Berlin)

Vom 25.-27. Mai findet in Berlin eine große internationale Tagung zum Emanzipationsbegriff als Schlüsselbegriff der Sozialphilosophie statt. Ihre Teilnahme zugesagt haben unter anderem Seyla Benahbib, Nancy Fraser, Didier Eribon, Wendy Brown, Achille Mbembe, Chantal Mouffe, Fred Neuhouser (um mal nur (einige) aus den Reihen der internationalen Prominenz zu nennen). Eine Anmeldung zur Konferenz ist nicht erforderlich, das genaue Programm wird in Kürze auf http://criticaltheoryinberlin.de/ veröffentlicht. Für den Moment könnt ihr aber in dieser PDF hier die Themenbeschreibung, weitere Teilnehmer und ein paar andere Infos einsehen – und das Event schon einmal im Kalender vormerken.

Weiterlesen

Veranstaltung: Soziologische Perspektiven auf den Erfolg der neuen Rechten (Berlin)

Am 30.11 findet im Rahmen der Reihe “Kritische Theorie im Kontext” findet am 30.11 in Berlin eine Abendveranstaltung (18-21 Uhr) zum Thema “Zurück zur Klassenfrage? Soziologische Perspektiven auf den Erfolg der neuen Rechten” statt (Ort: Vierte Welt Adalbertstraße 4, Galerie I. OG ). Es diskutieren die Soziologinnen Cornelia Koppetsch und Silke van Dyk, moderieren tut Rahel Jaeggi. Wer Infos zur Veranstaltung sucht, wird hinter diesem Link fündig.

Weiterlesen

Critical Theory and New Materialisms (Erfurt)

Am Max-Weber-Kolleg für kultur- und sozialwissenschaftliche Studien der Universität Erfurt findet nächste Woche (23.-24. November 2017) eine Konferenz zum Thema “Critical Theory and New Materialisms” statt. Wer über das – noch viel zu unausgeleuchtete – Verhältnis von Kritischer Theoriebildung und dem Neuen Materialismus nachdenken möchte, meldet sich bitte unter Ilona.Bode@uni-erfurt.de an. Alle weiteren Infos sowie das vollständige Programm gibt es hier.

Weiterlesen

Konferenz: Arendt and Critical Theory Today (Oldenburg)

Vom 13.-15. Juli 2017 findet in Oldenburg eine Konferenz zum Thema „Arendt and Critical Theory Today“ statt. Wie der Titel schon andeutet, wird versucht Arendts politische Theorie mit dem Denken der kritischen Theorie ins Gespräch zu bringen und für aktuelle politische Theoriebildung fruchtbar zu machen. Die Keynotes halten Jay M. Bernstein, Zeynep Gambetti und Lars Rensmann.

Bei der Konferenz handelt es sich um die Fortsetzung der im vergangenen Jahr an der Boğaziçi University in Istanbul ins Leben gerufenen Istanbul Critical Theory Conference. Aufgrund der aktuellen politischen Lage in der Türkei haben sich die Veranstalter_innen dafür entschieden, die Konferenz dieses Jahr in Oldenburg „im Exil“ stattfinden zu lassen. Alle weiteren Infos und das Programm findet ihr hier. Um vorherige Anmeldung unter criticaltheoryistanbul@gmail.com wird gebeten.

Weiterlesen

CfP: Tradition und Fortschritt in der Kritischen Theorie und der Philosophischen Anthropologie

Am Institut für Philosophie der Universität Potsdam findet von 21.-23. September 2017 eine Tagung zum Verhältnis von Kritischer Theorie und Philosophischer Anthropologie statt. Die Organisatoren Sebastian Edinger (Potsdam) und Guido K. Tamponi (Potsdam) bitten bis 31. Juli um die Einsendung von Abstracts (per Email an Edinger@uni-potsdam.de oder Tamponi@uni-potsdam.de) im Umfang von maximal 500 Wörtern zu diesem Thema. Genauere Informationen gibt es hier.

Update: Leider muss die Tagung aus zwingenden organisatorischen Gründen abgesagt werden; sie wird in diesem Jahr nicht stattfinden können. Die Organisatoren hoffen jedoch auf ihre Durchführung in 2018.

Weiterlesen

Critical Theory Roundtable (Berlin)

In Berlin findet am 22. Juni (18 bis 21 Uhr) zum dritten Mal der vom Lehrstuhl Jaeggi organisierte Critical Theory Roundtable statt. Prof Maeve Cooke (University College Dublin) trägt zum Thema “Forever Resisitant? Adorno and Political Protest” vor, Arnd Pollmann kommentiert. Um Anmeldung (bei workshops.sozialphilosophie@hu-berlin.de) bis 20. Juni wird gebeten.

Hier ein Abstract des Vortrages (der im Voraus unter den TeilnehmerInnen zirkuliert wird):

While Max Horkheimer defined Critical Theory as the intellectual side of political struggles, Theodor Adorno is notorious for his skepticism vis-a-vis political action, most pronounced in his uneasy relation to the ’68 students movement. Maeve Cooke traces this back to a problematic conception of the (dis-)connection between theory and practice in Adorno’s philosophy. Against what she calls Adornos „negative politics“, Cooke promotes Horkheimer’s insight that Critical Theory is not a placeholder for, but a disclosive agent of social transformation. Aiming to overcome the quietist and elitist aspects inherent to Adorno’s approach, Cooke nevertheless seeks recourse to one key Adornian motif, the role he assigns to language-transcending ethical experiences. She thus opposes postures of defeatist withdrawal and carves out a model of Critical Theory especially attuned to constructive forms of political protest, dissidence and disobedience.

Weiterlesen

Workshop in Berlin mit Daniel Brudney: “The moral basis and expressive role of distributive principles”

Am 17. Mai findet an der HU Berlin ein Workshop mit Daniel Brudney von der University of Chicago statt. Gegenstand des eintägigen Workshops sind die neueren Arbeiten von Brudney über wechselseitige Abhängigkeit, die expressive Rolle von Prinzipien distributiver Gerechtigkeit und die Wahl einer angemessenen Konzeption von Personen als Grundlage einer Theorie der Gerechtigkeit. Diskussionsgrundlage  sind vorab verschickte Texte im Umfang von ca. 100-120 Seiten. Der Workshop wird organisiert von Rahel Jaeggi und Lukas Kuebler. Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis zum 5. Mai an workshops.sozialphilosophie@hu-berlin.de erforderlich. Alle weiteren Details findet ihr hier.

Weiterlesen

27. April, Berlin: „Soziale Ungleichheit, Rechtspopulismus und Antigenderismus“

Im Rahmen der Reihe „Critical Theory in Context“ findet am 27. April eine Veranstaltung in Berlin zum Thema „Soziale Ungleichheit, Rechtspopulismus und Antigenderismus“ statt. Diskutieren werden Sabine Hark, Professorin an der TU Berlin sowie Leiterin des Zentrums für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung, und Sighard Neckel, Professor für Gesellschaftsanalyse und sozialen Wandel an der Universität Hamburg. Alle Details findet ihr hier.

Weiterlesen