Die Grenzen der Demokratie und die Frage nach demokratischen Grenzen

Nele Kortendiek und Marina Martinez Mateo (Hrsg.), 2017: Grenze und Demokratie. Ein Spannungsverhältnis. Frankfurt a.M.: Campus. ISBN 978-3-593-50725-5, 39,95€.

Der DVPW-Kongress 2018 wird die Frage der Grenzen der Demokratie / Frontiers of Democracy im Kontext ihrer aktuellen Krisen stellen. Tenor des Call for Papers ist, dass Demokratie auf vielfältige Weise an ihre Grenzen stößt und dass zugleich diese Krisendiagnosen politikwissenschaftlich genauer betrachtet werden sollten, um in den Grenzgebieten der Demokratie vielleicht auch neue Entwicklungsmöglichkeiten auszuloten. (mehr …)

Weiterlesen

Jahrestagung 2014: Exzellenzcluster Normative Ordnungen

Auch in diesem Jahr wird das Frankfurter Exzellenzcluster “Die Herausbildung normativer Ordnungen” wieder eine zweitägige Jarestagung durchführen (nicht zu verwechseln mit der eine Woche später stattfindenden Nachwuchstagung). Am 20. und 21. November, also Ende nächster Woche, stehen Panel zur Verrechtlichung der Welt, Multinormativität, Normativität im Internet und Post-Säkularismus auf dem Programm. Neben vielen Frankfurter Wissenschaftlern sprechen unter anderem Michelle Everson (London) und Jeanette Hofmann (Berlin).  Das ganze Programm lässt sich hier als PDF einsehen. Der Eintritt ist kostenlos, um Anmeldung wird aber gebeten.

Weiterlesen

Konferenz: Borders of Orders (Frankfurt)

Am 28. und 29. November findet im Frankfurter Exzellenzcluster “Normative Ordnungen” die mittlerweile fünfte Ausgabe der internationalen Nachwuchskonferenz statt. Das Thema diesmal lautet “Borders of Orders: Grenzziehungen, Konflikte und soziale Ordnungen“. Die Keynote kommt von Catherine Colliot-Thélène (University of Rennes) und wird sich mit Hospitalität und Demokratie beschäftigen. Auch der Rest der interdisziplinären Konferenz hält erwartungsgemäß viel Interessantes für Politische Theoretiker und Philosophen bereit, zum Beispiel Panel zu Migration, Widerstand, Übersetzung und Subjektivität. Schaut am besten selbst ins Programm. Die Anmeldung ist kostenlos, sollte aber per Email vorab erfolgen und zwar an:graduateconference@normativeorders.net

Weiterlesen

CfP: Nachwuchskonferenz “Praktiken der Kritik” in Frankfurt

Am Frankfurter Exzellenzcluster “Die Herausbildung normativer Ordnungen” findet auch in diesem Jahr wieder eine große Nachwuchskonferenz statt. Das Thema in dieser, der mittlerweile vierten Auflage lautet: “Praktiken der Kritik” (ein Bericht aus dem Jahr 2010 hier). Drei Fragekomplexe sollen auf der Konferenz genauer betrachtet werden: Die Möglichkeitsbedingungen von Kritik, die Realisierung von Kritik und Reaktionen auf diese. Insgesamt gibt es 23 einzelne Panels, wobei die Themen von “Critical Theory and Global Justice” über “Democracy in theory and practice – or both?” und “Transnationaler Konstitutionalismus zwischen Herrschaft und Kritik” bis hin zur “Normativität der Sozialkritik” reichen (ich selbst veranstalte gemeinsam mit Matthias C. Kettemann ein Doppelpanel zu Praktiken der Kritik im Internet). Jedes der 23 Panels hat dabei für sich noch einmal einen eigenen Call, den ihr hier einsehen könnt. Die Konferenz findet vom 5.-7. Dezember 2013 statt, wer teilnehmen will, kann sich mit einem Abstract bis zum 15. Juli bewerben. Alle Informationen, wie die Bewerbung aussehen muss, sowie den ausführliche Call gibt es hier als PDF  – oder auf der Webseite oder unter dem Strich.

(mehr …)

Weiterlesen

CfP: Herrschaft in der internationalen Politik

Am Frankfurter Exzellencluster “Die Herausbildung normativer Ordnungen” findet vom 28.-30. November ein Workshop zu Herrschaft in den internationalen Beziehungen statt. In den Diskussionen des Workshops soll es dabei sowohl um den analytischen Wert des Konzepts “Herrschaft” für den Bereich internationaler Politik gehen als natürlich auch um die daraus folgende Frage nach der Legitimation internationaler Institutionen bzw. der Berechtigung von Opposition, Kritik und Dissidenz im Verhältnis zu diesen. Wer zu dem Komplex etwas zu sagen hat, ist aufgefordert, bis zum 15. Juli einen Abstract an info@dissidenz.net zu senden. Alle Infos und eine ausführliche Beschreibung des Workshops findet ihr unter dem Strich. (mehr …)

Weiterlesen

CfA: 5 Promotionsstellen am Cluster “Religion und Politik”

Der Münsteraner Exzellenzcluster “Religion und Politik in den Kulturen der Vormoderne und Moderne”  vergibt zum 1. Oktober an seiner Graduiertenschule bis zu fünf WiMi-Stellen an Doktorand/innen. Der interdisziplinäre Cluster gliedert sich in die thematischen Forschungsfelder ‚Normativität‘, ‚Medialität‘, ‚Integration‘ und ‚Gewalt‘. Auch theoretische/philosophische Projekte haben hier eine Chance. Bewerbungsschluss ist der 15. Mai. Hier gehts zur Ausschreibung.

Weiterlesen

CfA: Jede Menge neue Stellen am Frankfurter Exzellenzcluster

Am Frankfurter Exzellenzcluster “Die Herausbildung normativer Ordnungen” sind gleich ein ganzer Haufen neuer Stellen ausgeschrieben:

1) Zunächst gibt es zehn freie Postdoc-Stellen. Für diese kann man sich mit einem eigenen Projekt bewerben, welches man in der Forschungsstruktur des Clusters verankert. Die Stellen sind jeweils für drei Jahre mit möglicher Verlängerung um ein Jahr ausgeschrieben. Eine abgeschlossene Promotion ist Voraussetzung und die Bewerbungsfrist ist der 15. Januar 2013. Alle Infos und die Struktur der Forschungsfelder findet ihr hier.

2) Daneben gibt es noch sechs Stellen in konkreten Forschungsprojekten. Interessant für Politische Theoretiker sind in jedem Fall die zwei Stellen zu “Legitimation durch Völkerrecht und Legitimation des Völkerrechts” bei Jens Steffek und Stefan Kadelbach und die Stelle in Nikita Dhawans Projekt “Normativity of Critique – Critique of Normativity”. Alle Infos hier (Achtung: die Deadlines für die Bewerbungen sind unterschiedlich und die ersten Bewerbungen schon am 1. Januar fällig.

Viel Erfolg bei den Bewerbungen

Weiterlesen

10 Promotionsstipendien im Frankfurter Exzellenzcluster “Normative Ordnungen”

Nachdem der Frankfurter Exzellenzcluster “Die Herausbildung normativer Ordnungen” sich erfolgreich um eine zweite Phase beworben hat, geht nun auch das Internationale Graduiertenprogramm (IGP) in eine zweite Runde. Los geht es im Februar 2013 und ab sofort und bis zum 06. Oktober kann man sich um einen von zehn Plätzen bewerben. Die Auswahlgespräche sollen im November stattfinden. Angesprochen sind eine breite Zahl an sozial- und geisteswissenschaftlichen Disziplinen, die Politische Theorie ist dabei traditionell stark vertreten und an interessanten Veranstaltungen herrscht ohnehin kein Mangel. Alle Infos zur Bewerbung finden sich hier und hier (in englisch). Wir wünschen viel Erfolg beim Bewerben!

– Update: Ebenso ist die Stelle eines Geschäftsführers/Geschäftsführerin ausgeschrieben. Hier geht es eher um den wissenschaftsadministrativen Bereich. Die Anzeige mit allen Infos findet ihr hier, Bewerbungen müssen sehr bald eingehen –

Weiterlesen

Konferenz: Proportionality in Theory and Practice II. Interdisciplinary and International Perspectives

Am 14. und 15. Juni 2012 findet an der Goethe Universität Frankfurt (Casino, Raum 1801) eine Konferenz zum Thema „proportionality“ statt. Diese Konferenz geht der Frage nach, welchen Stellenwert und welche Funktion „Verhältnismäßigkeit“ in unterschiedlichen Disziplinen einnimmt. Entsprechend werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern aus diversen Bereichen der Philosophie, der Rechtswissenschaften, der Medizin und Architektur zusammenkommen und die Frage nach der „Verhältnismäßigkeit“ diskutieren. Hier geht’s zum Programm.

Weiterlesen