“Politische Stabilität” in Bonn vom 14.-16. März

Die Frühjahrstagung der Sektion “Politischen Theorie und Ideengeschichte” findet vom 14. – 16. März in Bonn statt; nun ist das vorläufige Programm öffentlich. Zum Thema “Politische Stabilität. Ordnungsversprechen, Demokratiegefährdung, Kampfbegriff” und dessen demokratietheoretischen, internationalen, ideengeschichtlichen und normativen Dimensionen werden under anderem Regina Kreide, Frank Decker und Reinhard Mehring sprechen; den Abendvortrag zur “Stabilität durch Bewegung” hält Philip Manow.

Anmeldungen an stabilitaet2018@uni-bonn.de sind bis zum 23. Februar erbeten. Es gibt auch die Möglichkeit zur Teilnahme an einer Führung durch den Kanzlerbungalow nach Anmeldung. Das Programm mit allen Infos findet sich hier, außerdem gibt es eine Hotelliste für die Unterkunft in Bonn. Das Tagungskonzept ist im abgelaufenen Call for Papers nachzulesen.

 

Weiterlesen

“Das Politische (in) der Politischen Theorie” – Programm der DVPW-Theorie-Herbsttagung

Vom 27. bis 29. September findet an der Uni Hannover im Welfenschloss die Herbsttagung der DVPW-Sektion “Politische Theorie und Ideengeschichte” statt. Organisiert haben die Tagung zum Thema “Das Politische (in) der Politischen Theorie” Franziska Martinsen, Oliver-Flügel Martinsen und Martin Saar. Das gerade erschienene Programm – inklusive Keynotes von Sabine Hark und Oliver Marchart – ist hier einzusehen. Um eine Anmeldung bis zum 10. September an tagung2017@ipw.uni-hannover.de wird gebeten.

Weiterlesen

Zivilsation, Kultur und Barbarei in Stuttgart – CfP

Bis zum 18. Juni können Promovierende sich für das jährliche deutsch-französische Doktorandencolloquium des Internationalen Zentrum für Kultur- und Technikforschung (IZKT) bewerben, das im Oktober zum Thema “Zivilisation, Kultur und Barbarei” stattfindet. Das Kolloquium ist offen für TeilnehmerInnen verschiedener Disziplinen; ein Themenumriss sowie alle weiteren Hinweise finden sich hier.

Weiterlesen

Wien: Anticipating Democratic Alternatives

Am 8. und 9. Juni findet an der Universität Wien eine Konferenz zu demokratischen Alternativen statt. Unter dem Titel “Anticipating Democratic Alternatives. The Demise of Futurity and the Future of Critique” werden unter anderem die Organisatoren Oliver Marchart und Linda Zerilli, aber auch Regina Kreide, Florian Grosser u.a. diskutieren.

Das vollständige Programm findet sich hier, eine Anmeldung ist erbeten.

Weiterlesen

Tagung an der HU Berlin: Feministische Philosophie

Eine hochkarätige Tagung lockt am 13. und 14. Juli mit dem Thema “Feminist Philosophy & Methodological Commitments” an die Berliner Humboldt-Universität. Im Mittelpunkt soll dabei eine feministische Philosophie stehen, die nicht vor der Bindung an soziale und politische Normen zurückschreckt. Mit dabei sind unter anderem Sally Haslanger vom MIT und Nancy Bauer von Tufts University. Eine Anmeldung wird erbeten, hier gibt es alle Tagungsinformationen.

Weiterlesen

CfP: Parlamentarische Opposition

Eine geplante Tagung der DVPW-Sektion “Regierungssystem und Regieren in der Bundesrepublik Deutschland” im September an der HU Berlin könnte auch für PolitiktheoretikerInnen interessant sein: Das Thema lautet “Kritik, Kontrolle, Alternative: Was leistet die parlamentarische Opposition?”, und explizit gefragt sind auch Beitrage zur Konzeption und Theoretisierung von Opposition in Demokratien. Deadline ist der 19. Mai, zum Call geht es hier.

Weiterlesen